Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Archai: Subjects To Confirm (Demo) (Review)

Artist:

Archai

Archai: Subjects To Confirm (Demo)
Album:

Subjects To Confirm (Demo)

Medium: CD
Stil:

Power Metal

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 17:12
Erschienen: 01.11.2008
Website: [Link]

Ha, mal wieder eine CD, bei der es sich lohnt, älter zu sein, um wichtig tun zu können. Preisfrage: Welcher Longplayer beginnt noch mit einer Schreibmaschine? Die Kemptener Metaller ARCHAI meinen es ernst, die absolut professionelle Aufmachung ihres neuen und zweiten Demos ist beeindruckend, die Anmeldung der Band als „Gesellschaft bürgerlichen Rechts“ ist genauso schlau wie gutbürgerlich, macht sie es doch möglich, mich jetzt wegen Ketzerei zu verklagen.

Aber zur Musik. Auch wenn ARCHAI die mit Abstand softeste Band ist, die mir in den letzten Wochen in den Player gekommen ist, hat „Subjects To Confirm“ es geschafft, sich dort mit einer gewissen Regelmäßigkeit einzunisten. Dieses liegt zum einen an meiner Schwäche für klassischen Metal, wobei obige Kategorisierung unter „Power“ sicher zu eng gefasst ist, mal tönen ARCHAI entfernt nach STEEL PROPHET, mal nach IRON MAIDEN, mal nach DEEP PURPLE, aber nein, sie sind absolut keine Kopien genannter Bands, mir geht es eher um das transportierte Gefühl der drei Songs. Melodiös sind sie, aber nie schleimig, eingängig, aber keine plumpen Ohrwürmer, vieles schon im anderen Zusammenhang gehört, aber mir ist eine Band lieber, die gut „zitiert“ als schlecht „selber macht“. Was ARCHAI aus der Masse herausstechen lässt, ist zweifellos der großartige Gesang von Berhard Kurray, der ein klein wenig nach Rick Mythiasin klingt, für mich einen der unverwechselbarsten und besten Metalsänger überhaupt. Im Vergleich zum ersten Demo intoniert er sehr viel kraftvoller und selbstsicherer, wobei ihm aber auch der sehr gute Sound zur Seite steht, den die Band in ihrem eigenen Studio zurechtgezimmert hat. Das schmucke Scheibchen gibt es für schlappe 4 Euronen bei der Band zu bestellen. Respektable Leistung.

FAZIT: ARCHAI gelingt es, auf „Subjects To Confirm“ melodiöse und trotzdem spannende Songs zu schreiben, die bei aller Eingängigkeit auch dank des überragenden Gesanges überdurchschnittlich und sehr eigenständig sind. Ich bin sehr auf das demnächst erscheinende Debütalbum namens „On Serpentine Roads“ gespannt. Absolut lohnende Anschaffung.

Ach ja, Schreibmaschine: VICTIMS FAMILY „White Bread Blues“ 1990. Wer kennt noch eine?

Dr. O. (Info) (Review 2902x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Lest We Forget
  • Machines in Human Guise
  • Valleys Run Deep

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!