Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Androphagous / Toxic Revolution: Split (Review)

Artist:

Androphagous / Toxic Revolution

Androphagous / Toxic Revolution: Split
Album:

Split

Medium: CD
Stil:

Grindcore / Powerviolence

Label: FDA Rekotz
Spieldauer: 37:39
Erschienen: 10.03.2008
Website: [Link]

Es gibt Veröffentlichungen, die reviewt man lieber spät als nie und genau in diese Kategorie gehört die Split-CD der Münsteraner ANDROPHAGOUS und TOXIC REVOLUTION. Ein Jahr nach Release-Date trudelt sie im Musikreviews-HQ ein und hebt sich von den anderen FDA Rekotz Sachen qualitativ doch deutlich ab. Bei Split-Veröffentlichungen sucht man natürlich sofort nach der Verbindung zwischen beiden Kapellen und wird hier mit Sänger/Bassist bzw. Sänger/Gitarrist Christian schnell fündig, der auch bei den deutschen Grindern KEITZER als Sänger tätig ist.

Gesetzt den Fall, dass KEITZER seine Hauptband ist, hat er zwei weitere Bands, die die Bezeichnung Nebenprojekt definitiv nicht verdient haben. Die 13 Songs von ANDROPHAGOUS sind musikalisch nicht sehr weit von KEITZER entfernt, aber im direkten Vergleich eher an Old-School-Grindcore als an Death orientiert. Immer wieder zu Recht genannte Landmarken sind TERRORIZER und REPULSION, also Bands, die schnell, brutal und kompromisslos waren und dem Blastbeat ausführlich huldigten. ANDROPHAGOUS setzen gerne noch einen drauf, treten das Gaspedal noch ein kleines Stückchen weiter als bis zum Bodenblech durch und liefern so eine beachtliche Grindscheibe ab, die so manchen Konkurrenten in Puncto Spielfreude und Können blässlich aussehen lässt.

Die zweite Zweitband oder erste Drittband TOXIC REVOLUTION wäre ein schlechter Witz, würde sie in dieselbe Kerbe hauen wie ANDROPHAGOUS oder gar die Erstband, deshalb weichen TOXIC REVOLUTION leicht vom vorgegebenen Kurs ab und hauen dem Hörer 18 kurze Thrashcore- und Powerviolence-Attacken auf spielerisch hohem Niveau um die Ohren, die einfach Spaß machen und zum Wohnzimmer-Mosh mit erhobenen Zeigefinger einladen. Das hier auch eine ganze Portion Humor mit im Spiel ist, lässt ein Blick in die Trackliste zumindest erahnen, wobei beide Bands leider darauf verzichten ihre Texte mitzuliefern, aber vielleicht haben sie ja auch gar keine?

FAZIT: Mal wieder eine Undergroundveröffentlichung, die wirklich Spaß macht. ANDROPHAGOUS und TOXIC REVOLUTION passen aufgrund der personellen Überschneidungen sehr gut zusammen, unterscheiden sich aber musikalisch glücklicherweise weit genug, um nicht verwechselt zu werden. Mir persönlich gefällt der Grindcore alter Schule, den die Kannibalen zelebrieren, etwas besser als der rasende thrashige Powerviolence von TOXIC REVOLUTION, aber das sind graduelle Unterschiede im Bereich der persönlichen Vorliebe. Für Menschen, die es musikalisch gerne mal heftig mögen, sei hier eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen.

Dr. O. (Info) (Review 3325x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Androphagous - The endless blockade
  • Androphagous - The plague
  • Androphagous - Assault
  • Androphagous - Three or nothing
  • Androphagous - From ashes
  • Androphagous - Logic of chaos
  • Androphagous - Swarm
  • Androphagous - Riot
  • Androphagous - Repulsion
  • Androphagous - No turning black
  • Androphagous - Ready?
  • Androphagous - Unrest
  • Androphagous - No justice no peace (No Police State cover)
  • Toxic Revolution - Burt Reynolds Mustache
  • Toxic Revolution - Kick Ass
  • Toxic Revolution - Party Grind Holocaust
  • Toxic Revolution - Emo C:C
  • Toxic Revolution - Psycho Shit
  • Toxic Revolution - Religious Rampage
  • Toxic Revolution - Discharged/Vulcano
  • Toxic Revolution - I Hate Metalcore Kids
  • Toxic Revolution - Talk Shit
  • Toxic Revolution - Noise Destruction Programm
  • Toxic Revolution - Leave Us Alone
  • Toxic Revolution - Misanthropic Reaction
  • Toxic Revolution - Intro
  • Toxic Revolution - Never Too Old
  • Toxic Revolution - Eruption
  • Toxic Revolution - Relationshit
  • Toxic Revolution - Worn Out
  • Toxic Revolution - Violent Arrest

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Split (2008) - 12/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!