Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Europe: Last Look At Eden (Review)

Artist:

Europe

Europe: Last Look At Eden
Album:

Last Look At Eden

Medium: CD
Stil:

Melodic Hardrock

Label: earMUSIC
Spieldauer: 47:15
Erschienen: 18.09.2009
Website: [Link]

Der Titelsong mit seinem einprägsamen Riff und dem Wechsel zwischen orchestrierter Dramatik und gesungener Entspanntheit wusste bereits auf dem Vorabhappen in EP-Form zu gefallen und auch der komplette, insgesamt achte Studio-Longplayer erfüllt die Erwartungen, die man durch die bisherigen beiden Alben seit dem Comeback an die 'neuen' EUROPE knüpft. Dabei weicht das schwedische Quintett jedoch ziemlich häufig vom zuletzt, wie auf "Start From The Dark" schon mal recht harten Weg ab und widmet sich diesmal mehr denn je der eigenen Vorbilder.

Neben wieder recht modern klingenden Songs wie "The Beast" oder "U Devil U" und bandtypischen Balladen wie "New Love In Town" finden sich mit "Gonna Get Ready" und seiner singenden Gitarre, dem getragenen "Catch That Plane" oder "Only Young Twice" mit seinen Led-Zeppelin-Vibes einige feine Classic Rocker, die sich deutlich mehr an den Siebzigern orientieren, als an der eigenen Diskografie. Während das Streichorchester, wenn auch dezenter als im Titelsong, auch an anderer Stelle ("No Stone Unturned", "Only Young Twice") für erhabene Breite sorgt, gibt es statt 80er-Keyboards diesmal diverse Hammond-Sounds zu hören, wodurch man Tracks wie "Mojito Girl" oder "Run With The Angels" eine Bewunderung für DEEP PURPLE deutlich anhört. Die traurige Blues-Ballade "In My Time" (John Norum hat allen Grund dazu), die auch GARY MOORE zur Ehre gereichen würde, setzt dann noch einen ergreifenden, für EUROPE eher ungewöhnlichen Schlusspunkt unter eine Platte, bei der die Band abermals neue Seiten von sich zeigt, ohne Gefahr dabei zu laufen, ihre eigene Identität zu verlieren.

FAZIT: Mit "Last Look At Eden" schauen EUROPE nicht nur zurück, sondern überspringen dabei auch des Öfteren ihre eigene, erfolgreiche Vergangenheit, ohne jedoch die zuletzt gewonnene, ansprechende Moderne wieder völlig abzustreifen. Ein wenig anders, aber genauso gut wie zuletzt, ist dabei ein ebenso vielschichtiges wie zeitloses Album entstanden. Jetzt hat man endgültig das Gefühl, dass der zweite Frühling nicht nur ein kurzer war und uns die Band noch eine ganze Weile erhalten bleibt.

Lars Schuckar (Info) (Review 5837x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Prelude
  • Last Look At Eden
  • Gonna Get Ready
  • Catch That Plane
  • New Love In Town
  • The Beast
  • Mojito Girl
  • No Stone Unturned
  • Only Young Twice
  • U Devil U
  • Run With The Angels
  • In My Time

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Peterchen
gepostet am: 30.09.2009

User-Wertung:
7 Punkte

Wrum benutzen die keine Growls? Das hatten sie doch versprochen! Und Blastparts. Und hymnischen Black Metal zwischen ihrem Kastraten-Opa-Geleiere! Immer falsche Versprechungen in Interviews! Dann doch wieder Dieter Thomas Heck:-/
Lars [musikreviews.de]
gepostet am: 30.09.2009

Alles klar bei dir?
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!