Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Jethro Tull: Live At Madison Square Garden (Review)

Artist:

Jethro Tull

Jethro Tull: Live At Madison Square Garden
Album:

Live At Madison Square Garden

Medium: CD+DVD
Stil:

Proggiger Folk Rock

Label: Chrysalis / EMI
Spieldauer: DVD: 93 Min. (ca. 50 Min. Video), CD: 78 Min.
Erschienen: 18.09.2009
Website: [Link]

Zu JETHRO TULL und Ian Anderson braucht man nun ganz gewiss keine großen Worte mehr zu verlieren. TULL sind ein Unikat der Rock-Historie, eigenwillig und unverwechselbar. Man komponierte progressiven Rock mit Folk- und Blues-Elementen, ja selbst jazzigen Passagen zu einem völlig eigenständigen Stil-Mix. Die spannungsgeladenen Kompositionen ergänzten sich perfekt mit den teilweise recht surrealen Texten. Zudem gelang es Ian Anderson maßgeblich, die Querflöte im anspruchsvollen Rock zu positionieren und ihr einen gewissen Stellenwert beizumessen. JETHRO TULL zu mögen war in den 70ern Konsens unter uns Rockfans - es war einfach für jeden etwas dabei. Leider gelang es Ian Anderson & Co. wie vielen ihrer Kollegen nicht, die tief greifenden Umbrüche, die Punk und New Wave mit sich brachten, adäquat zu verarbeiten. So war das sensationelle 1978er Album "Heavy Horses" der letzte große Wurf JETHRO TULLs - und genau hier setzt die hier zu besprechende DVD an...

Dieses Konzert vom 9. Oktober 1978 Live At Madison Square Garden fand im Rahmen der "Heavy Horses Tour" statt. Vor 20.000 Zuschauern in New York war dies das erste Konzert einer britischen Band, das live aus den USA in 17 Länder übertragen wurde. Leider übertrug die BBC nicht das komplette Konzert, sondern stieg erst nach dem dritten Song und auch nur für etwa 50 Minuten ein. Ausgerechnet bei "Locomotive Breath", dem JETHRO TULL-Song schlechthin, blendete sich der Sender "sehr einfühlsam" aus. Dies führt zu einem seltsamen Endprodukt, denn die ersten drei Songs dieser DVD gibt es nur als "Konserve". Danach verließ die Band die Bühne, um diese dann kurz danach zum Zweck der Übertragung wieder zu betreten - hier startet die Video-Sequenz. Die letzten drei Songs gibt es dann wiederum nur als Audio-Programm. Das ist natürlich nicht sehr erfreulich, aber man sollte froh und dankbar sein, dass diese Aufnahmen -lange verschollen- nun mit über 30 Jahren Verspätung uns Rockfans wieder zugänglich gemacht werden, denn: Es war ein grandioses Konzert!

JETHRO TULLs Set startet mit "Sweet Dream", der Single aus "Stand Up" von 1969, dem allerersten #1-Album JTs in den UK. Es folgen leider ausgerechnet die zwei tollen Songs vom damals aktuellen "Heavy Horses"-Album, "One Brown Mouse" und "Heavy Horses", die ebenfalls nicht im Bild zu sehen sind. JETHRO TULL verlassen nun die Bühne, um glänzend aufgelegt zurückzukehren und die Klassiker nun reihenweise 'rauszuhauen. Ob "Thick As A Brick", dem auf einem schottischen Traditional basierenden "No Lullaby" oder dem sperrigen Folk-Rocker "Songs From The Wood" - JETHRO TULL brennen ein irres musikalisches Feuerwerk ab. Ian Anderson fegt wie ein Derwisch, augenrollend wie Maori-Krieger über die Bühne, Martin Barres Gitarre bringt ein ums andere mal eine härtere Gangart ein, John Evans organische Hammond harmoniert bestens mit David Palmers Synthesizern und Barriemore Barlow war wahrscheinlich der beste Drummer, den Anderson jemals hatte. Der zwischen Folk und Prog-Rock mäandernde Klassiker "Aqualung" ist das ganz große Highlight der Show, weil das folgende "Locomotive Breath", übrigens in einer expressiv ausgedehnten Version, kurz vor Barlows Drumsolo mit dem lakonischen Schriftzug der BBC "Good night!!!" mitten im Song ausgeblendet wird. Letzteren gibt es dann noch einmal als Zugabe, diesmal im gewohnten "Gewand".
Die CD bringt dann noch einmal die musikalische Essenz der DVD, ohne Opening, Ansagen und Zugabe, als Wegbegleiter für unterwegs. Neben einer Song- bzw. Video-Selektion besitzt Live At Madison Square Garden keine weiteren Features. Beachtenswert auch, dass ein Booklet beigefügt ist, das diesen Namen auch tatsächlich verdient.

FAZIT: Trotz kleiner, der seinerzeitigen Unsensibilität der TV-Verantwortlichen geschuldeten Schönheitsfehler ist dieses DVD/CD-Package ein echter Leckerbissen. Das Filmmaterial wurde zwar bearbeitet, hält aber natürlich dem heutigen Standard erwartungsgemäß nicht stand. Das sollte allerdings bei der historischen Dimension von Live At Madison Square Garden kein Thema sein. Zumal der Sound auf zeitgemäße "5.1" optimiert wurde. Von meiner Seite aus gibt es auf jeden Fall eine ganz klare Kaufempfehlung!

---
DVD Info:
Format: DVD 9, NTSC
Bild: 4:3
Ton: PCM 2.0, 5.1 DTS, 5.1 Dolby Digital Surround Sound
FSK: frei

Steve Braun (Info) (Review 5809x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • DVD:
  • Sweet Dream
  • One Brown Mouse
  • Heavy Horses
  • Opening
  • Thick As A Brick
  • No Lullaby
  • Songs From The Wood
  • Band Introduction
  • Quatrain
  • Aqualung
  • Locomotive Breath
  • Too Old To Rock'n'Roll, Too Young To Die
  • My God / Cross-Eyed Mary
  • Locomotive Breath
  • CD:
  • Sweet Dream
  • One Brown Mouse
  • Heavy Horses
  • Thick As A brick
  • No Lullaby
  • Songs From The Wood
  • Quatrain
  • Aqualung
  • Locomotive Breath
  • Too Old To Rock'n'Roll, Too Young To Die
  • My God / Cross-Eyed Mary

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!