Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Loch Vostok: Reveal No Secrets (Review)

Artist:

Loch Vostok

Loch Vostok: Reveal No Secrets
Album:

Reveal No Secrets

Medium: CD
Stil:

Death Metal, Melodeath

Label: Silverwolf Productions
Spieldauer: 52:04
Erschienen: 29.05.2009
Website: [Link]

Sich nach einem unterirdischen See der Antarktis zu benennen, ist an sich eine ganz nette Idee. Haben die Schweden LOCH VOSTOK auch sonst nette Ideen?

Nach dem ersten Hören fällt auf, dass Riffs im Stile von IN FLAMES mit Refrains im Gesangsstil von Bruce Dickinson gepaart werden. Im Allgemeinen wechselt der Gesang stetig zwischen Clean und Growl. Hin und wieder streuen sich Soloduelle zwischen Gitarre und Keyboard ein. Hört man genauer hin, entdeckt man sogar einige vertrackte Stakkato-Rhythmen.

Nach mehrmaligem Hören der Scheibe kristallisieren sich zwei wirklich gute Songs heraus („Energy Taboo“ und „Raiders Of The Lost Heart“), die aber leider innerhalb des gesamten Albums und einem manchmal nervigen Keyboard-Sound untergehen.

FAZIT: „Reveal No Secrets“ beinhaltet viele gute Ideen, die zwar auch gekonnt und abwechslungsreich umgesetzt werden, nur reicht das nicht aus, um für einen kompletten Hördurchlauf zu fesseln. So richtig zünden will das alles nicht so wirklich.

Henning Seidt (Info) (Review 3301x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Loss Of Liberty
  • Energy Taboo
  • Dig Deeper
  • Uncompassion
  • Thirty Years
  • Raiders Of The Lost Heart
  • Blindfolds Off
  • What Once Was
  • Breakthru

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!