Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

I:Scintilla: Prey On You (EP) (Review)

Artist:

I:Scintilla

I:Scintilla: Prey On You (EP)
Album:

Prey On You (EP)

Medium: CD
Stil:

Industrial / Rock / Electro

Label: Alfa Matrix
Spieldauer: 41:00
Erschienen: 04.12.2009
Website: [Link]

Die aus Chicago stammenden I:SCINTILLA sind in gewisser Hinsicht so eine typische Alfa Matrix-Band. Sie machen rockigen Electro oder elektronischen Rock, haben eine Sängerin an Bord und reihen sich damit in die aus PSY'AVIAH, HELALYN FLOWERS, KRYSTAL SYSTEM und AYRIA bestehende Riege ein. "Prey On You" ist die aktuelle EP der Band und Vorbote des kommenden Longplayers "Dying & Falling". Drei neue Tracks werden geboten und wie üblich gibt es ein paar Remixe.

Der Titeltrack ist ein recht unaufdringlicher, synthiepoppiger Track, dessen Melodie sich zwar nach ein paar Durchläufen einprägt, der aber trotzdem verzichtbar erscheint. Der Remix von Sebastian Komor ist für seine Verhältnisse auch eher dürftig - aus einem lediglich netten Track kann auch er keinen Hit machen. Schlimm wird es dann beim Hard Dance Mix von STUDIO-X, die mir schon mehrfach unangenehm aufgefallen sind, denn deren Mixe sind stumpfes Utz Utz Utz-Dorfdisco-Geballer, dass den bei Alfa Matrix sonst üblichen Qualitätsstandard weit unterbietet. Der atmosphärische Cylab-Mix geht in Ordnung. Der zweite Track heißt "Ammunition" und prescht mit Industrial Metal-Schlagseite zwar energisch nach vorn, kann mich aber auch nicht wirklich überzeugen, das können die Franzosen KRYSTAL SYSTEM besser. Der langsame C/A/T-Remix ist da ein ziemlicher Gegensatz. Bleibt noch "Hollowed", ein amüsanter Industrial Rock-Stampfer, der in Clubs gut funktionieren könnte und von DIE WARZAU remixt wird.

FAZIT: Man kann sich hier kurz fassen: Fans von I:SCINTILLA werden sich über neues Material freuen, für alle anderen gibt es im Genre bessere Alternativen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schulz (Info) (Review 2014x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Prey On You
  • Ammunition
  • Hollowed
  • Prey On You (Sebastian R. Komor Mix)
  • Prey On You (Studio-X Hard Dance Mix)
  • Prey On You (Cylab Mix)
  • Ammunition (C/A/T Mix)
  • Hollowed (Indigent Mix By Die Warzau)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!