Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Icon Clan: Rock'n'Roll Rodeo (Review)

Artist:

Icon Clan

Icon Clan: Rock'n'Roll Rodeo
Album:

Rock'n'Roll Rodeo

Medium: CD
Stil:

Rock

Label: Whirlwind / CMS
Spieldauer: 43:30
Erschienen: 23.08.2010
Website: [Link]

Finnischer Mumpitz: Ein Landsmann hat diese Helsinki-Truppe einmal mit MOTÖRHEAD verglichen, doch ICON CLAN klingen viel glatter und sanfter. Rock'n'Roll spielen sie dennoch - mit mäßigem Unterhaltungsfaktor.

Neben dem klassischen Instrumentenpark wandelt man bereits im Opener auf Pianopfaden. Das tut Lemmy auch, beispielsweise auf "Don't Waste Your Time" von "Sacrifice", aber er braucht sich nicht so anzustrengen, um rau zu singen. Zudem gestalten ICON CLAN ihr Rhythmuskorsett - eigentlich das gesamte Arrangement der Lieder - äußerst unspannend und kommen über klischeehafte Wendungen beim Komponieren nicht heraus. Da haben die ebenfalls als Vergleich angeführten PEER GÜNT deutlich mehr Saft. Auch wenn "One and Only" den vorherigen Stücken ähnelt, macht es mit punkigen Singalongs größeren Spaß; vielleicht hat man sich aber bloß bereits damit abgefunden, dass ICON CLAN weniger Bäume ausreißen als eben gute Laune machen wollen und dabei sich selbst genügen wie einst die RAMONES, die ebenfalls immer den mehr oder weniger gleichen Track aufgewärmt haben. Allerdings klangen die Amerikaner zu keinem Zeitpunkt so müde und bei aller Einschränkung niemals derart einfältig. Selbst von den naiven Texten - unzählige Male die gleichen Phrasen, damit auch jeder mitbrüllen kann - erhält man nicht den Eindruck, ICON CLAN hätten sich eine solche Sinnaskese selbst auferlegt: tatsächlich scheint der eigene Sprachhorizont nicht weiter zu reichen.

"Highway’s My Home" stampft zwischendurch ganz gut, und "(I Just Wanna) Go Home" klingt unwesentlich melancholischer als der Rest, aber das ewige Durchachteln der meisten Lieder geht einem nach dreien bis vier bereits auf den Zeiger. Sogar live dürfte die Chose nur begrenzt Fun bereiten, weshalb auch die wetterfestesten Rocker ICON CLAN mit Vorbehalten gegenübertreten sollten. "Teenage Again" mit Doublebass sowie der swingende Schlusstrack stellen das Maximum an Überraschungen im Fundus der Gruppe das. Nicht alles, was eine Gitarre halten und Sprüche über Rock'n'Roll klopfen kann, macht auch ansprechend aufregende Musik; das hat dieser Dreier trefflich bewiesen.

FAZIT: ICON CLAN rocken allein nach Stilvorgaben, jedoch fühlt man dies zu keiner Sekunde, wenn man ihre blutarmen Songs hört: eingängig, sauber produziertes Lalala ohne Höhepunkte, Brechungen oder ähnlich mitreißende Momente - typisch skandinavische Fließbandware bar der meisten Emotionen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3283x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 4 von 15 Punkten [?]
4 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Bridges Burn
  • Get Out!
  • One and Only (Love of My Life)
  • Take Care
  • Highway’s My Home
  • Fat Boy
  • Adios
  • Tom of Bar Chaplin
  • Rock For Fun
  • Pint Of Blues
  • (I Just Wanna) Go Home
  • Teenage Again
  • Gimme a Call
  • I Need Your Love Tonite

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 04.08.2010

User-Wertung:
7 Punkte

Hab die ja fürs andere Magazin, für das ich in die Tasten haue, hier liegen. Kann ich weitgehend unterschreiben, wenngleich ich die Melodien ganz okay finde. Aber da wird schon ganz schön viel nach Blaupause agiert, der Sound ist frisch aus dem OP-Saal, und irgendwie ist das nicht besonders befriedigend. Zu mehr als 7 Punkten könnte ich mich nicht durchringen.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!