Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Nachtmahr: Mädchen in Uniform (EP) (Review)

Artist:

Nachtmahr

Nachtmahr: Mädchen in Uniform (EP)
Album:

Mädchen in Uniform (EP)

Medium: CD
Stil:

EBM / Industrial / TBM

Label: Trisol Music Group GmbH
Spieldauer: 54:46
Erschienen: 29.01.2010
Website: [Link]

Eines muss man Thomas Rainer lassen: er ist wirklich ein cleveres Kerlchen. Der männliche Part des österreichischen Duos L'ÂME IMMORTELLE hat mit seinem elektronischen Nebenprojekt NACHTMAHR durchschlagenden Erfolg und das nicht ohne Grund. Rainer weiß offensichtlich sehr genau, worauf die Leute in den Clubs und auf den Festivals abfahren: treibender, leicht technoider Electro/Industrial mit harschem Gesang, plakativen Texten und militaristischem Erscheinungsbild. Dieses simple Erfolgsrezept verfolgt er auch - wie der Name schon sagt - auf seiner neuen EP "Mädchen in Uniform".

Der Militarylook ist in der schwarzen Szene derzeit ziemlich angesagt und so werfen sich auch zunehmend Damen in eine Uniform mit züchtig zugeknöpfter Bluse, glänzenden Stiefeln und gestriegelten Haaren. Dass diese Optik mitunter auch ihren sexuellen Reiz hat, ist offensichtlich und das Hauptthema des Titeltracks der EP. "Mädchen in Uniform" ist ein stampfender Uptempo-EBM-Track mit grenzdebilem Text über einen Uniformfetisch. Der Soldatenchor im Refrain verleiht zusätzliche aggressive Stimmung und macht die Nummer gleichzeitig zum Ohrwurm, der garantiert zum Clubhit wird und mir zumindest ein amüsiertes Grinsen ins Gesicht setzt. Der "Faderhead Remix" des Tracks beginnt zwar mit schmatzendem Bass und tiefen Sequenzern, disqualifiziert sich aber durch eine billig-poppige Melodie im Refrain. Es folgt eine Überraschung und zwar eine Coverversion von FALCOs "Titanic", die verdammt gut zu NACHTMAHR passt. Der extrem verzerrte Gesang ist ein idealer Kontrast zur eher future-poppigen Musik. Als dritten neuen Track gibt es ein Instrumental namens "El Chupacabra" (das ist ein lateinamerikanisches Fabelwesen), dass mit entsprechendem Flair und düsteren Melodien ein wenig an REAPER erinnert. Bis hierhin ist die EP eine angenehme Überraschung, denn wo das letzte Album noch mit offensichtlicher Plattheit nervte, spürt man bei den neuen Songs ein deutlicheres Augenzwinkern.

Neun Tracks folgen aber noch und da gibt es ein Wiedersehen mit dem "Tanzdiktator" und dem "Mörder", beide vom Album "Alle Lust will Ewigkeit". Beide Nummern kommen in den Originalversionen und mit vier bzw. drei Remixen. "Tanzdiktator" missfällt mir aufgrund der fehlenden Eigenständigkeit (die Nummer ist bei FADERHEAD, RAMMSTEIN und STRAFTANZ zusammengeklaut) immer noch, woran die Remixe nicht viel ändern. Der "Modulate Remix" knallt erwartungsgemäß besser als das Original, die anderen Mixe sind eher redundant. Das beklemmende "Mörder" mit seinen verstörenden Samples kommt im stark veränderten "Feindflug Remix" besonders gut, die melodischere Variante von C/A/T gefällt ebenfalls.

FAZIT: Mit 14 Tracks und einer Spielzeit von fast einer Stunde bietet die "Mädchen in Uniform"-EP nicht nur quantitativ viel Gegenwert fürs Geld, sondern auch qualitativ. Drei gute bis saucoole neue Songs sowie ein paar sehr gelungene Remixe auf der Habenseite stehem dem überflüssigen "Tanzdiktator" gegenüber, wobei ich letztgenannte Meinung vermutlich eh relativ exklusiv besitze. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schulz (Info) (Review 5556x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Mädchen in Uniform
  • Mädchen in Uniform (Faderhead Remix)
  • Titanic
  • El Chupacabra
  • Tanzdiktator
  • Tanzdiktator (Modulate Remix)
  • Tanzdiktator (Revolution by Night Remix)
  • Tanzdiktator (Skinjob Remix)
  • Tanzdiktator (Yade Remix)
  • Mörder
  • Mörder (Feindflug Remix)
  • Mörder (C/A/T Remix)
  • Mörder (Symb10te Remix)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Mirko [musikreviews.de]
gepostet am: 08.02.2010

Als totaler Feindflug Fanboy kann ich zumindest mit einem Song etwas anfangen *g*
Ronja
gepostet am: 13.02.2010

ich kaufe noch eine F. Faderhead und dann ist aber auch schon schluss.
Langeweile
gepostet am: 12.04.2010

User-Wertung:
14 Punkte

sehr nettes album =)
der tanzdiktator is der qeilstee
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!