Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Samael: Antigod (EP) (Review)

Artist:

Samael

Samael: Antigod (EP)
Album:

Antigod (EP)

Medium: CD/7"Vinyl
Stil:

Dark Metal

Label: Nuclear Blast GmbH
Spieldauer: 25:25
Erschienen: 19.11.2010
Website: [Link]

Die schweizerischen Großmeister des dunklen Metalls SAMAEL stehen mit einem neuen Album in den Startlöchern, veröffentlichen aber zuvor einen Appetithappen in Form der "Antigod"-EP. Dieser ist allerdings eher spärlich geraten, da es eigentlich nur den Titeltrack als neuen Song zu hören gibt.

"Antigod" geht musikalisch zurück in Zeiten von "Passage" und ist ein schleppender Song mit knurrigen Vocals und dem SAMAEL-typischen Düsterbombast. Wer mit der ruppigen Gangart von "Above" nichts anfangen konnte, wird sich über diese Rückbesinnung freuen, zudem ist die Nummer dunkler und boshafter, als das Material von "Solar Soul" und "Reign Of Light". Nochmals garstiger ist der "Dark Night Remix" des Songs mit seinen verzerrten Electrosounds. "Ten Thousand Years" ist zwar auch ein neuer Track, als gitarren- und drumloses Keyboard-Bombast-Instrumental aber mehr Füllmaterial, als alles andere.

Das olle "Into The Pentagram" wird ein zeitgemäßeres Soundgewand gepackt, büßt dadurch aber einiges von seiner schwarzmetallischen Stimmung ein. Ein guter Song ist aber ein guter Song und so weiß auch diese Version zu gefallen. Zwei vom Sound her in Ordnung gehende Livesongs machen das halbe Dutzend voll. Sammler dürfen sich über ein schniekes Picture-Vinyl mit dem Titeltrack und der Neueinspielung freuen.

FAZIT: For fans only. Der Rest kann ruhigen Gewissens auf das Album warten.

Andreas Schulz (Info) (Review 3419x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Antigod
  • Into The Pentagram (2010)
  • Reign Of Light (Live)
  • Slavocracy (Live)
  • Antigod (Dark Night Remix)
  • Ten Thousand Years

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Samael
gepostet am: 04.12.2010

User-Wertung:
15 Punkte

Was Samael ausmacht ist das JEDES Album etwas anders ist. Angefangen bei "Worship Him" über "Passage" bis "Solar Soul" Und Antigod bestätigt mir es wieder mal - EINFACH GÖTTLICH (sorry) die Band. Freu mich auf das neue Album und sehe sie wieder Live am 10.12.
Shemhamforash
hardy
gepostet am: 20.05.2012

Stimmt. SAMAEL scheinen den inneren Drang zu verspüren, sich mit jedem Album, selbst neu erfinden zu müssen. Bei ABOVE trug das für meinen Geschmack, zwar etwas seltsame Blüten (weil eigentlich lupenreiner BLACK METAL), aber SAMAEL machem mit jedem OUTPUT auf andere weise Spaß. Gut das es noch solche Urgesteine gibt, die Wert auf ihre eigene Musik legen und sie nicht immer wieder "VERWERTEN" wie viele andere.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!