Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Übergas: Wir sind Ready To Fight (Review)

Artist:

Übergas

Übergas: Wir sind Ready To Fight
Album:

Wir sind Ready To Fight

Medium: CD
Stil:

Modern Metal

Label: Kirchhoff Recordings
Spieldauer: 51:30
Erschienen: 01.10.2010
Website: [Link]

Wenn ich ÜBERGAS habe, koche ich mir einen Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, kaue ein paar Fenchelsamen oder werfe eine Lefax ein. Vielleicht probiere ich es auch mal mit einem Activia von Danone. Oder ich jogge mal eben um den Block. Eins werde ich nicht tun: Mir ein Loch in den Bauch pieksen zu lassen, wie es der Stier mit dem Torero auf dem Cover tut. Okay, effektiv wäre es ja durchaus. Meine Güte, bei einem Wettbewerb, wer den beknacktesten Bandnamen besitzt, wären die Herrschaften um Krispin Kirchhoff wohl unter den fünf Bestplatzierten.

Der Titeltrack scheint eine Art Abrechnung mit uns Journalistengeschmeiß zu sein, was darauf schließen lässt, dass das Debüt „4581“ offensichtlich zu häufig verrissen wurde. Ist es möglicherweise sogar ganz gut, dass mir das Werk nie zwischen die schmierigen Pfoten geraten ist? Wie dem auch sei, mit ihrem Zweitling brauchen sich ÜBERGAS keine Sorgen zu machen, denn auf selbigem grooven sich die Jungs recht passabel durch ihre dreizehn neuen Stücke, welche gelegentlich an rockigere SCHWEISSER erinnern, gerne aber auch mal in einerseits eingängigere, fast poppige, andererseits sperrige Regionen zu schippern.

Crossover, auch unter dem Un-Begriff Nu Metal bekannt, sowie brachialer Neo Thrash zwischen MACHINE HEAD und späten PANTERA sind ebenfalls Zutaten, die ÜBERGAS' Stilgemisch bereichern. Dabei bewahrt sich die Band allerdings ein hohes Maß an Individualität, und auch die direkten Texte sind angenehm weit entfernt von so einigen deutschsprachigen Stromgitarrenverbrechen der letzten Monate.

FAZIT: Wenngleich sich in den rund 51 Minuten immer wieder mal Längen bemerkbar machen und nicht jeder Song so recht hängen bleiben will, ist „Wir sind Ready To Fight“ ein Beweis dafür, dass harte Musik mit deutschen Texten nicht immer etwas sein muss, das mit Peinlichkeit verheiratet ist. [Album bei Amazon kaufen]

Chris Popp (Info) (Review 3348x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Wir sind „Ready To Fight“
  • Das Beste aus zwei Welten
  • Keine Zeit mehr
  • Nicht mehr ich sein
  • Wir feiern uns selbst
  • Unsere Wege
  • Diese Nacht
  • Wir dürfen
  • Lustig
  • Zahltag
  • Böse Energie
  • Am Ende bleibt euch nichts
  • Immer

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
Kommentare
Mirko
gepostet am: 27.09.2010

User-Wertung:
8 Punkte

Der Bandname ist echt zum heulen. Die Mucke allerdings auch nur brauchbar.
Malt
gepostet am: 28.09.2010

User-Wertung:
3 Punkte

Der Bandname ist so ziemlich das Beste an der Sache.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!