Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

White Rose Transmission: Spiders In The Mind Web (Review)

Artist:

White Rose Transmission

White Rose Transmission: Spiders In The Mind Web
Album:

Spiders In The Mind Web

Medium: CD
Stil:

Akustik Rock / Alternative

Label: Echozone
Spieldauer: 50:49
Erschienen: 07.05.2010
Website: [Link]

Die Musik dieser Dreier-Besetzung ist definitiv eine Angelegenheit für entspannte Stunden unterm Kopfhörer, mit gedämpften Licht und einer Flasche Wein, der man sich am besten am Stück widmen sollte. Auch wenn hin und wieder die Stromgitarre zum Einsatz kommt, dominieren über weite Strecken Akkustik-Gitarren, Klavier, Streicher und die ruhige aber eindringliche Stimme von Carlo van Putten (DEAD GUITARS). Von der Atmosphäre und der Melodieführung fühlt man sich bei einigen Stellen gar an die Spätwerke von JOHNNY CASH („Ashes Or Sparks“) erinnert. Modernere Töne insbesondere im Hinblick auf Rhythmik und Samples werden im Titelstück angeschlagen.

Als Anspieltipps eigenen sich vor allem das eingängige „Cold In Spring“, das bereits erwähnte „Ashes Or The Sparks“ oder das mit einem CURE-artigen sehr schönem Refrain ausgestattet „Glittering Green“. Der Sound passt übrigens hervorragend zur Stimmung der Musik und besonders die Akkustik-Gitarren wurden toll eingefangen.

FAZIT: „Spiders In The Mind Web“ eignet sich bestimmt nicht für jede Gelegenheit (taugt überhaupt nicht zum Autofahren – im Selbsttest erwiesen) bietet aber gut gemachte, ruhige, entspannte, nachdenkliche und dabei keinesfalls weinerliche Rock-Musik, der aufgeschlossene Fans auch der härteren Gangarten durchaus mal eine Chance geben sollten.

Lutz Koroleski (Oger) (Info) (Review 3353x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Love Or Just Loveless
  • Wildest Horse
  • Cold In Spring
  • World In A Whirlpool
  • Ashes Or The Sparks
  • Lifeboat
  • Spiders In The Mind Web
  • Disconnected
  • Glittering Green
  • Fire Flies
  • Foreign Land
  • No More

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!