Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Huldrelokkk: Trolldans (Review)

Artist:

Huldrelokkk

Huldrelokkk: Trolldans
Album:

Trolldans

Medium: CD
Stil:

Folk

Label: Westpark Music
Spieldauer: 50:52
Erschienen: 28.10.2011
Website: [Link]

Geht man nach den optischen Eindrücken, die einem entgegen springen, assoziiert man: Zwei Sozialpädagoginnen und eine Referendarin auf dem Folk-, Mittelalter- und Esoterik-Trip? Plus Kräuterzigaretten und Mate-Tee? Diese Befürchtungen bestätigen sich in akustischer Form glücklicherweise nicht.

Das Trio, bestehend aus der Norwegerin Kerstin Blodig, der Schwedin Mia Gundberg Ådin und der Dänin Liv Vester Larsen, ist in der Lage, mit seinen Gesängen, einer Nykkelharpa, einer Bodhrán, zwei Geigen, etwas Percussion und Akustikgitarren eine groovige, melodische, mittelalterlich angehauchte Folkmixtur zu kreieren, die trotz ihrer Wurzeltreue zeitlos klingt. Überwiegend auf Traditionals aus den Heimatländern der Musikerinnen basierend, sind die Songs so arrangiert, dass die drei genügend Freiraum haben, sich alleine oder gemeinsam zu entfalten und auszutoben, und den dreien zuzuhören macht dann auch überwiegend Spaß.

Etwas nervig ist das viele Triliadihey und Ladideldadideldi-Baumkuschel-Tralala, denn da wäre es schöner gewesen, diese Melodien den Instrumenten zu überlassen oder mit einer anderen Lautsprache zu singen. Schade ist auch, dass sich die an sich ereignisvollen Songs manchmal etwas stark ähneln – hier hätten HULDRELOKKK noch deutlich mehr Variation ins Spiel bringen können.

FAZIT: Trolldans ist ein unverkrampftes Stück Folk, das sich Klischees größtenteils entzieht. Lediglich in den zwei bemängelten Punkten besteht etwas Handlungsbedarf.

Chris Popp (Info) (Review 4013x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Trolldans
  • Halling etter Thorvald Tronsgård
  • Kirstin
  • Vaggvisa Frånj Älvdalen
  • De to søstre
  • En sang til deg/Sexpolskan
  • Reven/Polska efter Byss-Kalle
  • Den største dårlighet
  • Dronningens Contillion
  • Det stod en jungfru vid en brunn
  • Huldrehalling
  • Lars Linkerifot
  • Äggavisan

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!