Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

P.O. Box: Detour(s) (Review)

Artist:

P.O. Box

P.O. Box: Detour(s)
Album:

Detour(s)

Medium: CD+DVD
Stil:

Ska-Punk

Label: Long Beach / Broken Silence
Spieldauer: 17:17 + 124:55
Erschienen: 14.10.2011
Website: [Link]

P.O. BOX spielen für Frankreich ungewöhnlichen Ska mit bei den Camemberts dafür umso häufiger im Rock-Bereich anzutreffendem Polit-Bewusstsein. Weil heute kein Schwein mehr Kleinformate kauft, haben die sechs Musiker ihrer aktuellen EP eine satte Doku angehängt.

In den ersten beiden neuen Tracks verqueren die Franzosen Cali-Punk mit Ska, ehe es mit "Forsaken Comedy" kräftiger zugeht. "Inked" bietet als Reggae gewissermaßen Kontrastprogramm, und "The Silent March Of The Hollowed" setzt in dieser Hinsicht noch einen drauf, wobei speziell die Lyrics zum Mitlesen einladen. Der Song wirkt musikalisch gebrochen, wie P.O. BOX überhaupt sehr selten auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hin komponieren. So wird "Talking To Her" natürlich keine schnöde Liebelei, sondern ein in puncto Beziehungen kritisches Trötenfanal.

Auf der DVD werden die Hardcore-Wurzeln der Gruppe vor allem live offenbar, das Ganze natürlich für nicht-Frankophone mit englischen Untertiteln. daneben geizt man nicht mit Albernheiten, doch P.O. BOX laden ausdrücklich zum aufmerksamen Zusehen und vor allem -hören ein, wenn sie dorthin reisen, wo es wehtut, und nicht eben gewöhnliche Konzertorte wie Serbien ansteuern. Unter Berücksichtigung dessen ist man geneigt, in Wirklichkeit die DVD als Anreiz zum Kauf von "Detour(s)" anzupreisen.

FAZIT: P.O. BOX sind generell ein heißes Eisen für Ska-Fans und adeln sich selbst speziell mit dieser wertigen und liebevoll im Digipack veröffentlichten EP/DVD-Zusammenstellung. Ansprechende Musik paart sich mit einer unterhaltsamen wie tiefer schürfenden Dokumentation über den Touralltag einer kleinen Band - der reale Gegenentwurf zu "Flight 666" gewissermaßen … [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1951x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • This Is A Hidden Track
  • On How To Light A Fire
  • Forsaken Comedy
  • Inked
  • The Silent March Of The Hollowed
  • Talking To Her

Besetzung:

  • Bass - Damed
  • Gesang - Seb
  • Gitarre - Jay
  • Schlagzeug - Baz
  • Sonstige - Yul (Trompete), Ritch (Posaune)

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!