Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Asia: XXX (Review)

Artist:

Asia

Asia: XXX
Album:

XXX

Medium: CD
Stil:

AOR / Melodic Rock

Label: Frontiers Music
Spieldauer: 51:50
Erschienen: 29.06.2012
Website: [Link]

Der Titel dieser Scheibe steht natürlich fürs 30. Jubiläum von ASIAs Debüt. Das aktuelle Album der Supergroup des Prog bis Weichherzen-Rock ist eine saubere Angelegenheit von Seltenheitswert geworden.

Wettons Stimme sowie Howes klasse Gitarrenarbeit stehen in den meisten Stücken im Mittelpunkt. „Tomorrow The World“ und „No Religion“ (Text hören) fallen in diesem Zusammenhang treibend aus, das ein wenig an MAGNUM erinnernde „Bury Me In Willow“, die Piano-Ballade „Ghost Of A Chance“ und „Faithful“ ruhiger mit Fokus auf der Orgel. Die besten Stücke finden sich letztlich in der zweiten Hälfte, etwa „I Know How You Feel“, das an die hämmernden SUPERTRAMP gemahnt oder die dramatische Single (tatsächlich) „Face On The Bridge“. „Al Gatto Nero“ und das heitere „Judas“ peilen die Grundkoordinaten von ASIA treffsicherer an als die eröffnenden Lieder, zumal in weniger als fünf Minuten.

Die meisten Tracks sind nämlich einen Tick zu lang ausgefallen, denn ihre Ideen halten die Musiker bei diesem Projekt im Zaum, wenngleich gerade Steve Howe hörbar Spaß hat, da er sich nicht mit den unsäglichen Querelen innerhalb des Lagers seiner Hauptband plagt. Rhythmisch zeigt sich das Material auf „XXX“ simpel und klanglich leider etwas künstlich aufbereitet (zischende Becken ohne Dynamik), aber der allgemeine Eindruck bleibt positiv. Möchtegerns, die mit gecastetem AOR oder Melodic Rock durchtstarten möchten, sei gesagt: So spielt man diese Musik mit Niveau und Anspruch auf andauernde Relevanz.

FAZIT: ASIA wirken 2012 wie ein Relikt aus alter Zeit. Ihr sympathischer Plüschrock fällt auf „XXX“ zwar etwas behäbig aus, doch dafür geht den Musikern auch jegliches Kalkül ab. Gehört man nicht gerade zu den Hardlinern, die bedauern, dass die Elder Statesmen of Prog selten fiedeln wie die Wilden, hat man Freude an diesem Stoff.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 5852x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Tomorrow The World
  • Bury Me In Willow
  • No Religion
  • Faithful
  • I Know How You Feel
  • Face On The Bridge
  • Al Gatto Nero
  • Judas
  • Ghost Of A Chance

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!