Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Custard: Infested By Anger (Review)

Artist:

Custard

Custard: Infested By Anger
Album:

Infested By Anger

Medium: CD
Stil:

Heavy Metal/US-Metal

Label: Pure Steel
Spieldauer: 62:33
Erschienen: 26.10.2012
Website: [Link]

Meine Herren, ist das wirklich schon 16 Jahre her, dass Chris Klapper bei mir auf dem heimischen Sofa saß, eigens auf einem klapprigen Moped aus dem Ruhrgebietsmetropölchen Herne in den (relativ) hohen Norden angereist, um meinem damaligen Fanzine „No Fate!“ ein Interview zur CUSTARD-Eigenproduktion „God Of Storm“ zu geben? Kinder, wie die Zeit vergeht…

Auch wenn CUSTARD seitdem immerhin vier mehr oder minder professionell vertriebene Studioalben vorweisen können, sind die Pöttler nie so richtig aus dem metallischen Untergrund hervorgetreten. Was vor allen Dingen wohl auch der wechselhaften Bandbesetzung zuzuschreiben ist - einzig Drummer und Bandgründer Chris Klapper (Drums) ist eine konstante Größe bei CUSTARD. In der Vergangenheit widmete man sich vor allen Dingen dem puren Heavy Metal teutonischer Strickart, ließ auch mal melodische Aspekte mit Kürbisgeschmack („Wheels Of Time“) einfließen. Zu eben jener „Wheels Of Time“-Zeit hatte die Band tatsächlich mal so etwas wie den „Durchbruch“ vor Augen, als man mehrfach mit einer damals stark aufstrebenden schwedischen Band namens SABATON unterwegs war – doch altbekannte Musiker-wechsel-dich-Spielchen sorgten mal wieder dafür, dass die Stufen der Karriereleiter auch weiterhin mit Schmierseife bestrichen waren.

Egal, abgehakt, Schnee von gestern. Wie auch der bisherige Stil der Band, denn der hat sich auf Album Nummer fünf, „Infested By Anger“, doch relativ stark geändert. Der kurzzeitige Einstieg von TWISTED-TOWER-DIRE-Sänger Tony Taylor, der vor seinem viel zu frühen Tod 2010 für ein Jahr an Bord der Ruhrpott-Combo war, scheint nachhaltigen Eindruck bei Klapper & Co. hinterlassen zu haben, denn auf den 15 neuen Songs (inklusive Intro) regiert größtenteils Heavy Metal in feinster US-Machart, der in dieser Form und Qualität wahrlich nicht zu erwarten war. Zahllose Uptempo-Granaten, Sahnestücke puren Stahls mit high-pitched-Screams von Neu-Sänger Olli Strasser, tolle Twin-Guitar-Attacken – also wirklich, „Infested By Anger“ ist eine komplette Überraschung.

Wenn man nicht wüsste, dass die Band aus Herne kommt – einen Verweis auf eine texanische Herkunft würde man unwidersprochen schlucken, auch wenn hier und dort (logischerweise) die musikalischen Wurzeln schon noch durchscheinen. Dennoch: Songs wie „Gods Of War“, „Death From Above“, „My Last Breath“ (Was für eine US-Metal-Hymne!) oder „Black Friday“ sollte jeder traditions- und qualitätsbewusste Metaller kennen und besitzen. Auch wenn nach hinten raus das Qualitätslevel nicht mehr ganz so hoch ist wie auf der ersten Albumhälfte – zwei, drei Songs weniger wären besser gewesen – ist CUSTARDs „Infested By Anger“ eine DER positiven Überraschungen im Bereich des traditionellen Heavy Metals/US-Metals in diesem Jahr.

FAZIT: Heavy Metal in seiner pursten und reinsten Form, garniert mit komplett unkitschigen Melodien und einem Sänger, der problemlos zwischen Rob Halford und diversen US-Metal-Sirenen bestehen kann, bekommt man aus deutschen Landen auch nicht so oft zu hören. Genauso wie die Songs keine Gefangenen machen, so kompromisslos gilt auch die Ansage des Kritikers: kaufen!

Lothar Hausfeld (Info) (Review 7316x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Call of Ares
  • Gods of War
  • The Parachute Infantry
  • Death From Above
  • My Last Breath
  • Black Friday
  • Time To Bleed
  • 300
  • Endless Pain
  • By Fire And Sword
  • A Knight
  • Dead Shall Rise
  • Hellheart
  • Only Dust
  • Infested By Anger

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Thomas
gepostet am: 19.01.2013

User-Wertung:
11 Punkte

Sehr gute Scheibe, allerdings für meine Begriffe mit 13 Punkten zu hoch bewertet, dafür gibt's doch die eine oder andere Schwäche
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!