Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Guerra Total: Mas allá de la tumba (Review)

Artist:

Guerra Total

Guerra Total: Mas allá de la tumba
Album:

Mas allá de la tumba

Medium: CD
Stil:

Thrash Metal

Label: Iron Shield Records
Spieldauer: 44:35
Erschienen: 01.12.2011
Website: [Link]

Auch auf ihrem zweiten Album weichen die kolumbianischen GUERRA TOTAL nicht von ihrer Marschroute ab, die da lautet: Immer geradeaus die Ruhrpott-Thrash-Allee entlang, am SLAYER-Kiosk links abbiegen, dann weiter zum MOTÖRHEAD-Autohaus und dort rechts einbiegen. Zwischen dem CELTIC FROST-Imbiss und dem HELLHAMMER-Imbiss geht es dann über die Ampel weiter geradeaus, bis man an den BEWITCHED-Kreisel gelangt. Auf der Grünfläche werden dann noch ein paar Übungen im Vier-Viertel-Takt gemacht.

Korrekt, GUERRA TOTAL hängen mitten in den Achtzigern, und entsprechend oldschool bollert das Ganze dann auch drauf los: Gerson „Demonslaught“ Toro lässt Basssaiten und Stimmbänder knarzen, Gustavo „Death Fiend“ Canizales sägt seine Plektren zu Mehl, und das Schlagzeug von Frey Forero, das...

das...

halt.

Nein, stopp, da stimmt etwas nicht. Entweder spielt Forero wie ein Computer, oder er ist ein Verwandter von Angelo Sasso, denn so viel Perfektion passt nicht so ganz zum nostalgischen Rest. Extrem auffällig ist dies bei „Holocausto zombi“. Neandertalerinnen mit Silikonimplantaten?

FAZIT: Hörbar ist dieses Horror-Weltuntergangs-Zombie-Gemetzel abgesehen von nur rudimentär vorhandener Variation allemal, doch durch die digital anmutenden Drums verliert „Mas allá de la tumba“ sehr, sehr viel Charme verloren.

Chris Popp (Info) (Review 3302x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Intro
  • Black Goat Of The Woods
  • Exterminio ritual
  • Metal holocaust
  • Mas allá de la tumba
  • Tormento nuclear
  • Holocausto zombi
  • Cenobites
  • I Am The Werewolf
  • Noche de horror*
  • Terrorthrash*
  • * = Bonus

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!