Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Jaked Off Shorts And Loaded Heads: Flamingo Room (Review)

Artist:

Jaked Off Shorts And Loaded Heads

Jaked Off Shorts And Loaded Heads: Flamingo Room
Album:

Flamingo Room

Medium: CD/Download
Stil:

Crossover

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 24:05
Erschienen: 2012
Website: [Link]

Heutzutage kann man den Crossover, den die JAKED OFF SHORTS AND LOADED HEADS da veranstalten, ja beinahe schon als obsolet bezeichnen, und das ist hingegen schon wieder so cool, dass es re-revolutionär ist.

Munter und experimentierwütig, aber niemals ohne Sinn und Verstand, mixt das Quintett Aggro-Funk, Soul, Dubstep, Elektronik, Brachial-Metal, Nu Metal, Pop, Prog, Stoner, Alternative, Disco-Beats, Lagerfeuerromantik, Hip Hop-Feeling, Space Rock, Trip Hop, Thrash, bizarre Fun-Elemente und kontrastierende Gemeinheiten miteinander und bleibt so - wie berechenbar! - bis zum Ende hin unberechenbar.

Auch auf ihrem neuesten Werk bleiben die Herrschaften ihrer freakigen Tonkunst treu, und es macht Spaß, den fünfen dabei zuzuhören - auch dabei, wie sie erst völlig hysterisch und brutal durch die Pampa grooven, danach wieder halbbenebelt und abgespaced und säuselig unterwegs sind, nur um danach wieder wie die Bekloppten manisch, besessen und mit Schaum vorm Mund eine menschliche Flummiparade zu veranstalten.

FAZIT: Hier verfehlt der Terminus Crossover zu keiner Zeit seine Bedeutung, denn JAKED OFF SHORTS AND LOADED HEADS schnappen sich einfach kreuz und quer Zutaten, rühren um und schauen, was passiert. Und wenn das Songwriting dann auch noch Sinn ergibt wie auf dieser EP, spricht doch nichts dagegen, sich dieses Teil digital günstig (flamingoroom.de), kostenlos (Jamendo) oder in echt zum Anfassen (direkt bei der Band) zu besorgen. [Album bei Amazon kaufen]

Chris Popp (Info) (Review 2429x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Beyond Chaos (Wing Salute)
  • Voodoo Goat Sacrifice
  • Neck Swaying Threat
  • Sciaphobia
  • Twist Preen
  • Nothingness (Inverted Wing Salute)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!