Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Gloria Story: Out Of The Shade (Review)

Artist:

The Gloria Story

The Gloria Story: Out Of The Shade
Album:

Out Of The Shade

Medium: CD
Stil:

Rock

Label: Wild Kingdom
Spieldauer: 12:52
Erschienen: 25.05.2012
Website: [Link]

„Die Mission der Band: Old School Rock mit Feuer und Donner zurückbringen“ kündigt das Promo-Schreiben an. Die Marschrichtung ist also vorgegeben und von der wird auch nicht abgewichen. Fast ein Jahr nach dem Debüt-Album legen THE GLORIA STORY die vorliegende EP nach,die vor allem am Sound der 70er Rockgrößen orientiert ist, oder, wie die Band selbst es beschreibt, „eine Ära feiert, als Bands sich noch umgezogen haben, bevor sie gespielt haben“. Jetzt mag man natürlich von Glam Rock und Artverwandtem halten, was man will- ich selbst halte eigentlich nicht viel davon. Aber gut, ich schreibe ja keine Live-Review und kann mich damit nur auf die Musik konzentrieren.

Gleich im Opener heißt es „Baby hold my hand“, es folgen knapp 13 Minuten an guter-Laune-Musik mit Neigung zum Retro. Hier könnte ich eigentlich auch schon aufhören zu schreiben, viel mehr gibt es fast nicht zu sagen. Ob man jetzt die Meinung „Tennis is nice“ teilt oder nicht- der Song geht ins Ohr, lässt den Fuß im Takt mitwippen und ist auch Anspieltipp. Außerdem findet sich noch ein Remix der ersten Single der Band, der die ursprüngliche Version tatsächlich verbessert, ohne merklich daran herumzudoktorn oder sie zur Unkenntlichkeit zu verzerren. „Lacie Heart“ setzt einen ruhigen Schlussstrich unter die EP, kommt aber auch nicht ohne altbewährte Rezepte aus (und das ist in dem Fall nicht mal schlecht gemeint).

FAZIT: Nicht übermäßig spektakulär, aber doch eine nett verbrachte Zeit mit oben erwähnter guter-Laune-Musik in älterem Soundkleid.

Sascha D. (Info) (Review 3091x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • ADORE
  • TENNIS IS NICE
  • OH NO (EP REMIX)
  • LACIE HEART

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!