Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Bombus: The Poet And The Parrot (Review)

Artist:

Bombus

Bombus: The Poet And The Parrot
Album:

The Poet And The Parrot

Medium: CD
Stil:

Metal/Hardrock/Punk

Label: Century Media
Spieldauer: 40:08
Erschienen: 23.08.2013
Website: [Link]

METALLICA. MOTÖRHEAD. ENTOMBED. THE MELVINS. POISON IDEA. Was sich wie eine Aufzählung verhältnismäßig wahllos ausgesuchter Bandnamen liest, sind die Haupteinflüsse, die im Pressetext zu "The Poet And The Parrot" genannt werden. Das ist allerdings etwas irreführend. Zwar lässt sich die Punk-Attitüde von POISON IDEA auf dem Zweitwerk von BOMBUS aus Schweden durchaus ausmachen, wo man hier allerdings ENTOMBED hören kann, bleibt verborgen. Viel eher drängt sich einem der Name MASTODON auf. Allerdings haben BOMBUS keine progressiven Einflüsse, die Ähnlichkeiten liegen eher bei den Gesangslinien und auch beim Gesang selbst.
Aber wie klingt die Musik denn jetzt eigentlich? Das ist tatsächlich schwer zu sagen. Teilweise erinnert man eine brutalere Form des selbstbetitelten AUDREY-HORNE-Albums (nachzuhören bei "A Safe Passage"), bei den flotteren Sachen wie beispielsweise dem Opener "Enter The Night" sind dann doch einzelne Einflüsse von Lemmy und Co. auszumachen. Aber das Tempo ist auf "The Poet And The Parrot" eh so eine Sache. Teilweise geht es sehr schnell zur Sache und man wähnt sich schon im Abgehmodus, doch dann haut der nächste Song, oder vielleicht auch bloß der nächste Songpart, gnadenlos die Handbremse rein. In den gemäßigteren Passagen sind dann wirklich schöne, sehr melancholische Melodien zu hören, die zum Schwelgen animieren, doch plötzlich schlagen einem BOMBUS dann doch wieder den Knüppel um die Ohren. Das schafft zwar Abwechslung, lässt aber eine gewisse Kontinuität missen.
Wenn man sich dann nach einigen Hördurchläufen an diesen Umstand gewöhnt hat, offenbart sich doch ein gewisses Hitpotential. Ob man nun das MASTODON-artige "Liars" oder das ordentlich nach vorn gehende "Apparatus" nimmt, das Songmaterial ist nicht von schlechten Eltern.
Bleibt nur noch ein kleines Manko: Gegen Ende geht "The Poet And The Parrot" ein wenig die Luft aus. Das liegt nicht an der Qualität des Liedguts, sondern schlicht an der Reihenfolge der Stücke. Ein Album, das durchaus mit einigen schnellen Parts glänzt, dann mit einer Midtempo-Nummer und einem überdurchschnittlich langen und sehr langsamen Lied ausklingen zu lassen, wirkt etwas merkwürdig (auch wenn besagtes Lied zugegebenermaßen zu den absoluten Highlights gehört).

FAZIT: BOMBUS haben hier ein Album geschaffen, wie man es nicht alle Tage hört. Wenn man keine Scheuklappen hat, lohnt es sich definitiv, ein Ohr zu riskieren, dennoch ist die gebotene Mischung nichts für jeden Fan harter Musik.

Lukas Heylmann (Info) (Review 4294x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Enter The Night
  • The Poet And The Parrot
  • Liars
  • A Safe Passage
  • Apparatus
  • Let Her Die
  • Master The Reality
  • Into The Fire

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!