Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Broekhuis, Keller & Schönwälder: Eglise de Betzdorf (Review)

Artist:

Broekhuis, Keller & Schönwälder

Broekhuis, Keller & Schönwälder: Eglise de Betzdorf
Album:

Eglise de Betzdorf

Medium: CD
Stil:

Electronic

Label: Manikin Records
Spieldauer: 38:40
Erschienen: 01.02.2013
Website: [Link]

Eglise de Betzdorf“ ist der erste Teil einer kleinen aber feinen Reihe: Kostengünstige (Live)-EPs im Pappschuber, die sowohl zum Reinschnuppern ins Label-Programm geeignet sind wie zur Ergänzung für erfahrene Anwender.

Dabei erreicht „Eglise de Betzdorf“ mit 38-Minuten sogar ordentliche LP-Länge. Zwei Stücke, das 25-minütige „Silent Running Part I & II“ und das knapp viertelstündige „Tea With A Unknown Girl“ führen ohne Umschweife in das elektronische Klanguniversum von „B,K & S“. Schwebend, pulsierend, wie vom Trio gewohnt, rhythmisch akzentuierter als die auf- und abschwellenden Klangwolken vergleichbarer Musiker, was bis zur Bolero-Paraphrase im kürzeren und höchst unterhaltsamen „Tee trinken mit einer Unbekannten“ führt. Das hat Charme, ergänzt die traumwandlerische Stimmung um freundlichen Witz und hält die erwartungsvolle Spannung über die gesamte Laufzeit.

Das weniger drängende „Silent Running Part I & II“ hat den längeren Atem; hält ihn mitunter an, bläst, seufzt und stöhnt sehnsuchtsvoll. Abwechslungsreiche Samples, dezente Sequenzerfolgen und die im Verlauf immer eindrücklicheren Drumsounds machen den Reiz des Stückes aus, bis es zum Ende hin sanft zerläuft.

FAZIT: Wer einen perfekten Einstieg für kleines Geld in die Oberstufe der „Berliner Schule“ sucht, erhält mit der „Eglise de Betzdorf“-EP das perfekte Lehrmaterial. Wer daran keinen Gefallen findet, kann sein Geld beruhigt in andere Musikrichtungen investieren. B,K & S-Aficionados bekommen mit dem knapp 40-Minütigen Konzertmitschnitt eine hörenswerte Erweiterung der bereits vorhandenen Sammlung.

Jochen König (Info) (Review 3610x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Silent Running Part I & II
  • Tea With An Unknown Girl

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!