Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Fabian Anderhub: Make The Change (Review)

Artist:

Fabian Anderhub

Fabian Anderhub: Make The Change
Album:

Make The Change

Medium: CD
Stil:

Mainstream / Blues / Country

Label: Rock The Earth / Big Lake / Rough Trade
Spieldauer: 45:54
Erschienen: 22.02.2013
Website: [Link]

Der Schweiz-Kanadier geht in die dritte Runde, rockiger als zuvor und zugleich auch zwingender als mit seinen jüngst eingereichten Cover-Versionen. Im Dunstkreis der Bonamassas dieser Welt kann und will er sich aber nicht verorten.

Hookiges wie das Titelstück oder "Twister Girl" und Popper der Marke "End Of Me" beherrscht Anderhub am besten. "Make The Change" ist vor allem Mainstream-Rock für jeden Radiosender, nicht zu hart, aber trefflich arrangiert und produziert, was auch das arg rührselige "Love Is A Healing" sowie "Waiting For Me" und das minimalistische Singer-Songwriter-Teil "That Train" mit einschließt. Mit "Kokanee" und Banjo beziehungsweise Fiddle zollt der Gitarrist verhalten seinen nordamerikanischen Wurzeln Tribut, doch dieser (beste?) Track des Albums stellt eine Ausnahme dar.

Nicht dass der Rest durchschnittlich wäre. Auch das flotte "Anabelle", mit welchem Anderhub wohl die kraftvollsten Parts einreicht, gefällt im ohnehin abwechslungsreichen Zusammenhang der zehn Lieder. So kernig wie "Up In Smoke" (Southern Rock ohne roten Nacken, auch wenn er ihn im Text erwähnt) könnte der Mann ruhig häufiger aufspielen, denn es steht ihm besser, als den Posterboy für eine Klientel von Hörer(-innen?) zu spielen, die es gar nicht gibt.

FAZIT: "Make A Change" ist allgemeinverträglicher Rock mit marginalem Blues-Bezug, besticht durch starke Refrains und eine Eighties-Major-würdige Produktion, die dennoch am Puls der Zeit liegt. FABIAN ANDERHUB bleibt ein interessanter Künstler, der sich nirgends einordnen möchte und es vielleicht deswegen schwer haben wird, die oft allzu sehr auf Sparten geeichten Hörer von Gitarrenmusik kangfristig an sich zu binden. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1957x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Make The Change
  • Love Is A Healing
  • End Of Me
  • Kokanee
  • Annabelle
  • Waiting For Me
  • That Train
  • Up In Smoke
  • Twister Girl
  • Palace Of The King

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!