Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Gimp Fist: Marching On And On (Review)

Artist:

Gimp Fist

Gimp Fist: Marching On And On
Album:

Marching On And On

Medium: CD/LP
Stil:

Streetpunk

Label: Sunny Bastards
Spieldauer: 43:27
Erschienen: 24.05.2013
Website: [Link]

Manchmal ist es so einfach, dem Hörer eines Albums ein fettes Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Im Gegensatz zu ihren vielen Streetpunk-Oi-Mitstreitern schaffen die Briten GIMP FIST das mit links, wo sie auch eindeutig politisch stehen.

Schon mit dem Vorgänger, der Split-CD mit LAST ROUGH CAUSE, war mir das Briten-Trio mit seiner unverwässerten Musik ans Herz gewachsen, was zu einer nicht unerheblichen Erwartungshaltung für ihren dritten Longplayer „Marching On And On“ führte. Aber es kann auf ganzer Linie Entwarnung gegeben werden, das Album überzeugt von erster bis letzter Minute und kommt komplett ohne Hänger aus.

Vorausgesetzt natürlich, dass der Hörer altem GB-Punk und Oi! nicht grundsätzlich ablehnend gegenübersteht. GIMP FIST revolutionieren die Musikgeschichte ganz sicher nicht, aber transportieren große alte Helden wie STIFF LITTLE FINGERS, COCK SPARRER mit einem Hauch PETER AND THE TEST TUBE BABIES problemlos ins Jahr 2013. Und das bewerkstelligen sie mit solidem Handwerk, treibenden straighten Drums, knurrendem Bass mit vielen kleinen Melodiebögen und simplem Punk-Gitarren-Riffing und entsprechenden Soli. Auch wenn die meisten Lieder traditionell gehalten sind, brechen mit „Ignorant“ und „I Believe“ zwei schnelle Punkrock-Kracher das Schema auf, während das fantastische „Guilty“ mit seinen Reggae-Roots ein klein wenig an THE CLASH erinnert.

Auch wenn der gemeine Leser dieser Seite grundsätzlich bei dieser Musikrichtung widersprechen wird, kommt im Falle GIMP FISTs der Gesang von „singen“ und hat auch inhaltlich mehr als leere Phrasen zu bieten. Statt „saufen, ficken, Oi!“ legt man mit Bedacht den Finger in kleine und große Wunden und steht offen zu seinen Ängsten wie in „Fear Of Unemployment“, aber gibt auch immer wieder Hoffnung („I Believe“). Und wenn auf den ersten Blick ein Songtext wie „British Bullets“ national-konservativ wirken mag, wird doch seine ganze Aussage mit einem einfachen „Is it really worth it all?“ am Schluss konterkariert. Aber genug der Lobeshymnen. Das Ganze wurde noch dazu passend auf Konserve gebannt, transparent, druckvoll ohne Plastikverpackung und der Mensch alter Schule greift natürlich zum schmucken Vinyl.

FAZIT: Oi-Punk mit Hirn und Herz bieten GIMP FIST auf ihrem dritten Album. Und schon nach dem ersten Durchlauf ist beinahe jeder Song im Ohr und lässt sich – wenn man denn nicht laut mitgröhlen möchte – locker mitsummen. Um es mal mit britischem Understatement auszudrücken: „Well done!“

Dr. O. (Info) (Review 3033x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • First In Line
  • Fear And Unemployment
  • [Marching] On And On
  • Battered & Bruised
  • I Believe
  • Guilty
  • Waste Away
  • She´s A Skinhead Now
  • Which Side Are You On?
  • Gotta Get Away
  • British Bullets
  • Ignorant
  • Back On My Feet

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!