Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Mamiffer & Circle: Enharmonic Intervals (for Paschen Organ) (Review)

Artist:

Mamiffer & Circle

Mamiffer & Circle: Enharmonic Intervals (for Paschen Organ)
Album:

Enharmonic Intervals (for Paschen Organ)

Medium: CD/LP+CD
Stil:

Experimentelle Klangstudie

Label: SIGE
Spieldauer: 43:49
Erschienen: 15.10.2013
Website: [Link]

MAMIFFER, einst von Aaron Turner (ex ISIS) und seiner Lebensgefährtin Faith Coloccia ins Leben gerufen, sind durchaus für ihre Vorliebe für Kollaborationen bekannt. In jüngerer Vergangenheit hat man sich so unter anderem mit LOCRIAN und PYRAMIDS zusammengetan und dabei die Grenzen dessen, was man gemeinhin als Musik bezeichnet, stets ein kleines Stückchen weiter ausgelotet. Auf "Enharmonic Intervals (for Paschen Organ)" sind nun die beiden Finnen von CIRCLE als Partner an der Reihe. Star dieser Zusammenarbeit ist jedoch die Paschen Orgel der Keski-Porin Kirkko, einer der größten Kirchen Finnlands. Eine Tatsache, die das resultierende Klangmaterial umso interessanter macht, würde man doch ohne diese Information bestimmt Vieles als Ursprung der ungewöhnlichen Klänge vermuten, nicht jedoch eine Kirchenorgel.

Entstanden sind die Sechs neuen Tracks allesamt an nur einem einzigen Tag als Ergebnis bruchstückhafter Ideen, zügellosen Experimenten und Improvisationen. Auf die typischen Trademarks der Teilnehmer, wie beispielsweise das unverwechselbare Piano-Spiel von Faith Coloccia, wird dabei gänzlich verzichtet und stattdessen etwas völlig Neues geschaffen.

"Enharmonic Intervals (for Paschen Organ)" ist zugleich minimalistisch, zurückhaltend, aufdringlich, unangenehm, anmutig schön und zerrt zuweilen beharrlich an den Nerven des Hörers. Als Einheit betrachtet ergibt sich aber dennoch ein in sich stimmiges Gesamtwerk. Als Bollwerk aus experimentellen Sounds, von schrillen Fiepen über brachialen Noise bis hin zu wohligen Drones und subtiler Rhythmik, präsentiert sich das eröffnende "Kaksonen 1", bevor im Anschluss von Stück zu Stück mehr angenehme Harmonien und gar klar erkennbare Melodien Einzug halten. Besonders hervorzuheben sind dabei das auf einem akustischen Gitarren-Motiv aufbauende "Vaso Luna" sowie "Tumulus", das durch die klar erkennbare Orgel sowie Aaron Turners bedächtigen Gesang mit einem sowohl sakralen als auch rituellen Charakter aufwartet. Das abschließende "Kaksonen 2 (Artemesia)" schließt final den Kreis zu "Kaksonen 1" und stellt das Durchhaltevermögen des Hörers mit schrillen, dissonanten Experimenten ein letztes Mal auf die Probe.

FAZIT: "Enharmonic Intervals (for Paschen Organ)" muss als das begriffen werden, was es ist: ein Experiment. Eine klare Beurteilung fällt daher schwer. Wer sich bereits für die Zusammenarbeit von MAMIFFER und PYRAMIDS begeistern konnte, wird sicher auch hieran seine Freude haben. Fans konventioneller Musik sind aber definitiv fehl am Platz.

Markus L. (Info) (Review 1470x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Kaksonen 1
  • Parting of Bodies
  • Vaso Luna
  • Tumulus
  • Vessel Full of Worms
  • Kaksonen 2 (Artemesia)

Besetzung:

  • Sonstige - Faith Coloccia, Aaron Turner, Jussi Lehtisalo, Mika Rättö

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!