Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sabiendas: Restored To Life (Review)

Artist:

Sabiendas

Sabiendas: Restored To Life
Album:

Restored To Life

Medium: CD
Stil:

Old School Death Metal

Label: Bret Hard Records / SAOL
Spieldauer: 34:14
Erschienen: 22.02.2013
Website: [Link]

Nachdem in den vergangenen Jahren bereits Auftritte auf dem Metalfest sowie Extremfest von den Recklinghausenern SABIENDAS ergattert werden konnten, wird es nun höchste Zeit, mit "Restored To Life" das Debütalbum folgen zu lassen. Dass dieses trotz vollständiger Wiederverwertung der vorangegangenen EP "Buried Alive" nur knapp über eine halbe Stunde Musik bietet, sorgt bereits vorab für Skepsis.

Diese verfliegt jedoch nach wenigen Sekunden, denn das Quintett sorgt direkt für klare Verhältnisse. Infernalische Blastbeats, donnerndes Doublebass-Feuer und wuchtiger Groove heizen der Nackenmuskulatur gehörig ein. Die Einflüsse reichen dabei von BOLT THROWER über CANNIBAL CORPSE bis hin zu MORBID ANGEL. Besonders das versierte Schlagzeugspiel weiß zu beeindrucken und setzt mit zahlreichen Tempowechseln und Breaks die teils verspielten Riffs des Gitarrenduos gekonnt in Szene.

Mit voranschreitender Spielzeit geht jedoch sowohl einigen Songs die Luft als auch den Saiteninstrumenten die Ideen aus. Songs entwickeln sich zunehmend in gewohnten Schemata, Überraschungen sucht man vergebens und auch das ein oder andere Riff- bzw. Melodie-Déjà-vu schleicht sich ein. Nach über sechs Jahren Bandgeschichte kann man an dieser Stelle durchaus mehr erwarten.

FAZIT: Insgesamt liefern SABIENDAS dennoch ein beachtliches Debüt. Die neuen Songs werden mit Sicherheit nicht nur den Weg zu vielen weiteren Live-Auftritten ebnen, sondern auch vor heimischen Anlagen diverse Matten zum Rotieren bringen. [Album bei Amazon kaufen]

Markus L. (Info) (Review 1966x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Necrophobia
  • Blood Drenched Rack
  • Prophets Of Blood
  • Faces In The Dark
  • Exhumination
  • Cheating Death
  • Restored To Life
  • Retributionist
  • Eternal Dark

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!