Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sir Reg: 21st Century Loser (Review)

Artist:

Sir Reg

Sir Reg: 21st Century Loser
Album:

21st Century Loser

Medium: CD
Stil:

Celtic Punk

Label: Heptown Records
Spieldauer: 42:31
Erschienen: 05.04.2013
Website: [Link]

Wie bereits auf dem in diesen heiligen Hallen besprochenen Vorgängeralbum „A Sign Of The Times“ geben die schwedischen, vom Dubliner Brendan Sheehy gefronteten SIR REG auch auf ihrem neuen, dritten Longplayer 'nen Feuchten auf Innovation und solchen Firlefanz und ziehen unbeirrt weiter ihr Ding durch, wenngleich sich das Gitarrenpfund dieses Mal ein wenig massiver anfühlt.

Soll heißen: Wer THE DREADNOUGHTS, FLOGGING MOLLY, DROPKICK MURPHYS und die POGUES in ihren turbulentesten Momenten liebt, wird auch bei SIR REG wahnsinnigen Spaß haben, denn hier geht der Punk recht heftig, es wird gefiedelt und mit der Bouzouki geplengelt bis zur Sehnenscheidenentzündung, und Mr. Sheehys authentische irische Aussprache und entsprechender kumpelhafter, verruchter Gesang lässt kaum noch Zweifel daran, wie echt diese Band musiziert.

Besonders verliebt sind die sechs in zwei Dinge. Zum einen benutzt die Band extrem gerne Gesangsharmonien (Titeltrack!), und zum anderen lieben sie den beschleunigten, umgekehrten 6/8-Takt (Bassdrum auf die 1 und die 4, Snare auf die 3 und die 6 - sprich bumm-tabumm-tabumm-tabumm), sodass man gleichermaßen Bock auf Mitsingen und Schwoofen bekommt.

FAZIT: „21st Century Loser“ zeigt SIR REG in unverändert starker Form, und es ist zu hoffen, dass die Jungs und die Dame so langsam wirklich in den Celtic-Punk-Olymp emporsteigen.

Chris Popp (Info) (Review 3974x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Emigrate
  • Raise Your Hand
  • 'Til The Dead Come Alive
  • At The End Of The World
  • Walking Into Doors
  • Banquet For Dreamers
  • 21st Century Loser
  • Live For Today
  • City Of Tragedy
  • All That Remains
  • We'll Rise Again
  • 21st Century Loser Part 2

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!