Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The James Hunter Six: Minute By Minute (Review)

Artist:

The James Hunter Six

The James Hunter Six: Minute By Minute
Album:

Minute By Minute

Medium: CD
Stil:

Soul / R'n'B

Label: Fantasy / Concord / Universal
Spieldauer: 39:24
Erschienen: 22.03.2013
Website: [Link]

Das neue Album des fast schon legendären Sängers und Liedermachers sieht aus, dauert so lange und klingt vor allem wie ein sehr altes: "Minute By Minute" ist die Soul- und R'n'B-Vollbedienung für Menschen, die zwanghaft und mit Wonne über die Schwelle von den Fünfzigern in die Sixties stolpern.

Hunter selbst tut dies gleichwohl nicht. Gemeinsam mit Gabriel Roth. der bereits Amy Winehouse auf den rechten Weg (zumindest musikalisch) brachte, hat er Stücke ersonnen, die das Beste von Motown bis James Brown vereinen. So ist "Drop On Me" ein zahmeres "I Feel Good", das Titelstück ein typischer Kiekser, wobei der Frontmann und seine elegant aufspielende Band weder wie altersgeile Böcke noch gewollt jugendlich wirken.

Balladeske Momente ("Heartbreak", "Let The Monkey Ride") tönen wiederum nicht nach vorzeitiger Rente, und Abschweifungen - mit "Gold Mine" etwa an den Broadway - sind in diesem Rahmen ebenso ausdrücklich erwünscht wie geschmackvoll verpackte Zitate der eigenen Vergangenheit ("The Gypsy"). So eignet sich "Minute By Minute" sowohl zum engumschlungenen Tanzen ("So They Say", "If I Only Knew") als auch zum Abhotten ... natürlich im gesitteten Rahmen wie schon anno dazumal.

FAZIT: James Hunter und seinen Zuarbeitern ist 2013 ein Album gelungen, das Fans von (vor allem) Van Morrison beziehungsweise den frühen THEM unbedingt haben müssen. Der Stil ist dabei zwar altbekannt, der Zugang der Musiker jedoch unstreitbar frisch, und die Umsetzung scheinbar mühelos authentisch.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3643x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Chicken Switch
  • Minute By Minute
  • Drop On Me
  • Heartbreak
  • One Way Love
  • Gold Mine
  • Let The Monkey Ride
  • The Gypsy
  • So They Say
  • Nothin' I Wouldn't Do
  • Look Out
  • If I Only Knew

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!