Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

House Of Lords: Precious Metal (Review)

Artist:

House Of Lords

House Of Lords: Precious Metal
Album:

Precious Metal

Medium: CD
Stil:

Hardrock / Melodic Metal

Label: Frontiers / Soulfood
Spieldauer: 54:11
Erschienen: 21.02.2014
Website: [Link]

Beim zweiten bis dritten Karrierelauf ist alles anders, besser gar? Im Falle von HOUSE OF LORDS nur bedingt, aber alles beim Alten gilt als Devise ja sowieso schon seit Jahrzehnten im Bereich Melodic Rock, obwohl ...

Es ist nicht so, dass die neunte Scheibe der Amerikaner klingt wie alle vorigen. Allein schon die zeitlichen und besetzungstechnischen Brüche der Gruppe verhindern Gleichförmigkeit, und "Precious Metal" tendiert noch mehr als "Big Money" zum Bombast bei gleichzeitiger Beibehaltung gediegener Härte. Die relativen Stars im Line-up (Gregg Giuffria) mögen offiziell verschwunden sein, Songwriting mit Sternchen beherrschen Christian (gut bei Stimme wie eh und je) und Co. aber weiterhin. Balladen (Titelstück, "Live Every Day (Like It's The Last)") sind dabei nur eine und die vorhersehbare Seite von "Precious Metal", die Hook-Ausbünde "I'm Breakin' Free" und "You Might Just Save My Life" nicht einmal die Highlights von HOUSE OF LORDS 2014.

Der schwere, kraftvolle Dreier aus "Action", "Battle" und "Raw" eignet sich bestens zur Erschließung des Rests, wenn man dem Stil nicht kategorisch von vornherein zugetan ist. Findet man sich in diese Ausgangspunkte ein, gefällt alles vom poppigen Feger "Epic" bis zum Heavy Funk "Permission To Die", zwei Farbklecksen auf einem erfreulich zeitlosen Album in die Jahre gekommener Helden aus der zweiten Reihe.

FAZIT: Alte Zeiten heraufzubeschwören ("Turn Back The Tide") mag diesen Musikern nicht in kommerzieller Hinsicht gelingen, aber qualitativ, knüpfen HOUSE OF LORDS ohne weiteres an ihr frühes Schaffen an, ohne krampfhaft modern oder angestaubt zu klingen. Kleines Kunststück, große Sympathien.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2595x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Battle
  • I'm Breakin' Free
  • Epic
  • Live Every Day (Like It's The Last)
  • Permission To Die
  • Precious Metal
  • Swimmin' With The Sharks
  • Raw
  • Enemy Mine
  • Action
  • Turn Back The Tide
  • You Might Just Save My Life
  • Sweeter Than You

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!