Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Port Mone: Thou (Review)

Artist:

Port Mone

Port Mone: Thou
Album:

Thou

Medium: CD
Stil:

Folkjazzklassikdroneirgendwas ...

Label: Hevhetia
Spieldauer: 48:55
Erschienen: 01.08.2014
Website: [Link]

Wurzelmusik ohne offensichtlich folkloristische Ansätze: Diese Weißrussen bieten traditionelle Akkordeonklänge, vermengt mit Ambient-Ansätzen, harmonischem oder dissonantem Lärm und fast klassisch liedhaftem Material, was für uns hier wie aus dem Nichts kommt und verboten spannend klingt.

Die Soggewalt des drönenden Gebläses kommt am ehesten im Titelstück zum Tragen, aber das ist nur eine von vielen Facetten dieser Scheibe. PORT MONE klingen oft perkussiv hypnotisch bis schlingernd (das rasselnde "Vena", "Am" und "Meeting"), seltener schwebend jazzig wie im knappen Abschluss "Notus", aber dennoch deutlich nach der ursprünglichen Philosophie ebendieses Stils.

Ausreißer hingegen sind das euphorisch torkelnde, dann rhythmisch zerfasernde "Nina" ein aufregender Höhepunkt, und das hämmernde bis stolpernde "Port" als längstes Stück. "The Words" groovt sogar richtiggehend mit Bass, und das sich langsam aufbauende "Liturgy" klingt tatsächlich sakral,

FAZIT: PORT MONE sind eine Entdeckung wert: Das Ensemble aus Minks erstaunt mit Kompositionen zwischen experimentell und liedhaft, die immerzu vertraut tönen, einem unentwegt anschwellenden und abklingenden Strudel mit Suchtwirkung wie bei den späteren TENHI etwa, bloß völlig anders in Szene gesetzt. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1851x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Meeting
  • Vena
  • Nina
  • Port
  • The Words
  • Liturgy
  • Thou
  • Am
  • Notus

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Thou (2014) - 13/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!