Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Thrash Bombz: Dawn (EP) (Review)

Artist:

Thrash Bombz

Thrash Bombz: Dawn (EP)
Album:

Dawn (EP)

Medium: CD
Stil:

Thrash Metal

Label: Iron Shield Records
Spieldauer: 21:09
Erschienen: 12.09.2014
Website: [Link]

Nur ein gutes halbes Jahr nach dem Debüt „Mission Of Blood“ sind die Italo-Thrash-Maniacs von THRASH BOMBZ bereits wieder am Start; mit der EP „Dawn“ will man die gelegte Basis möglichst schnell ausbauen.

Wie bei Newcomerbands üblich, hat es bereits die ersten Besetzungswechsel gegeben; Sänger Leonardo Botta ist nicht mehr an Bord, ihn ersetzt kurzerhand Bassist Angelo Bissanti, der mit seinem rauen Organ in ähnlichen Regionen unterwegs ist wie sein Vorgänger, reichert diese recht eindimensionale Klangfarbe durch einige markerschütternde High-Pitch-Schreie an, an denen der Frontmann in Zukunft noch ein wenig feilen sollte.

Im Vergleich zum Debüt gehen die THRASH BOMBZ mittlerweile ein wenig variantenreicher zu Werke; wo auf „Mission Of Blood“ fast ausschließlich Hochgeschwindigkeitsgeschosse abgefeuert wurden, gestaltet sich das Songmaterial auf „Dawn“ eine Ecke pfiffiger und weniger eindimensional. Langsame Parts, feine Gitarren-Leads, ruhige Momente – THRASH BOMBZ haben genau an mancher richtigen Stelle ein paar Schrauben gedreht, so dass im Vergleich zum Debüt eine deutliche Steigerung herausgekommen ist.

FAZIT: Reinrassiger Old-School-Thrash-Metal der besseren Art: Mit „Dawn“ zeigen THRASH BOMBZ, dass sie nicht nur mit Vollgas auf der Überholspur unterwegs sein, sondern auch mit Sinn und Verstand thrashen können. Daumen hoch!

Lothar Hausfeld (Info) (Review 2493x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Unknown...
  • ...Presence
  • Drown In Your Misery
  • Eternal Punishment
  • Dawn
  • Human Obliteration

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!