Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Traumhaus: „Ausgeliefert“ (2001) + „Die andere Seite“ (2008) (Review)

Artist:

Traumhaus

Traumhaus: „Ausgeliefert“ (2001) + „Die andere Seite“ (2008)
Album:

„Ausgeliefert“ (2001) + „Die andere Seite“ (2008)

Medium: CD
Stil:

Progressiver Rock mit deutschen Texten

Label: Progressive Promotion Records
Spieldauer: 79:42 / 79:45
Erschienen: 25.06.2014
Website: [Link]

Es ist eine ausgesprochen kluge Entscheidung, die da das progressive Feingeschmacks-Label Progressive Promotion Records unter Federführung von Oliver Wenzler getroffen hat. Denn man muss kein Träumer sein, um spätestens nach dem kürzlich erschienenen Album „Das Geheimnis“ von TRAUMHAUS zu erkennen, wie viel Potenzial in dieser deutschen Band liegt, die ihr erstes Album bereits vor 13 Jahren veröffentlichte. Nun endlich gibt es nach „Das Geheimnis“ die Neuauflagen der bis dahin zwei Vorgänger „Traumhaus“ (2001) und „Die andere Seite“ (2008), versehen mit hervorragenden Bonus-Titeln und einer Laufzeit von jeweils knapp 80 Minuten auch noch das letzte Fitzelchen Platz, das eine CD zu bieten hat, ausnutzend!

Mit ihrem Debüt-Album „Traumhaus“, das in seiner 2014er Neuauflage den Titel „Ausgeliefert“ trägt, bedienen TRAUMHAUS genau den Missing Link zwischen ANYONE‘S DAUGHTER und NOVALIS. Allerdings begehen sie dabei nicht den verheerenden Fehler, wie die Kopie einer der beiden Bands zu klingen, sondern sich mit ihrer Musik und den deutschen Texten genau zwischen diese beiden Musik-Stühle zu setzen. Im internationalen Bereich allerdings wird zurecht immer wieder der Name IQ ins Spiel gebracht, wobei der etwas nasale Gesang jedoch nicht ganz das Charisma eines Nicholls ausstrahlt. Nur wer, bitteschön, hätte das bei einer deutschen Band überhaupt erwartet?

Die Erwartungen, die anno 2001 an TRAUMHAUS gestellt worden waren, tendierten damals garantiert gänzlich null! Doch manchmal ist es von Null auf Hundert, musikalisch betrachtet, ein wahrhafter Quantensprung. Und den vollführen TRAUMHAUS extrem souverän! Schon die deutschen Texte, deren lyrischer Anspruch sehr hoch ist, zeigen dem geneigten, offenen Prog-Hörer, wie blödsinnig Vorurteile sind, die davon ausgehen, dass guter Prog nur mit englischsprachigen Texten zu verwirklichen ist. Wozu haben wir eigentlich eine Muttersprache, wenn wir sie im progressiven Rock nur stiefmütterlich behandeln? TRAUMHAUS sind da eben anders - genauso wie NOVALIS, ANYONE‘S DAUGHTER oder die STERN-COMBO MEISSEN und LIFT. Inhaltlich Ansprechendes kombiniert mit guter Musik ergibt eben am Ende keine Albträume, sondern ein TRAUMHAUS.

Textlich und musikalisch dominieren bei TRAUMHAUS die Gegensätze. Der vermeintlich so positive, kurze Song „Aufwärts“ wird durch einen resignierenden Longtrack „Ausgeliefert“ abgelöst. Das Album trägt mehr die dunklen Momente in sich, um diese am Ende mit „Am Abgrund“ locker aufzulösen und „Leicht beschwingt überdecke ich den Schatten / Der mich tief in seine Kälte verschlang.“ Eine ideale Grundlage für progressiven Rock mit Tiefgang, der mal keyboardschwangere Düsternis verbreitet oder hymnische Gitarrenklänge entfaltet. Die Zimmer im TRAUMHAUS sind eben vielfältig und sehr unterschiedlich möbliert und tapeziert - aber immer ansprechend und laden dazu ein, sich in ihnen niederzulassen.

Gleiches gilt auch für „Die andere Seite“ - ein auf unseren Seiten bereits besprochenes Album - das noch mehr rockige Elemente in sich trägt und Erinnerungen an SYLVAN weckt.

Beide Neuauflagen haben aber auch eine Besonderheit, welche durchaus die Besitzer der ursprünglichen Ausgaben darüber nachdenken lassen wird, sich diese neuen, im Digi-Pack, aber ohne Booklet, erscheinenden Alben zuzulegen. Jede CD der 2014er Neuauflage enthält knapp 20 Minuten Bonus-Laufzeit mit jeweils zwei zusätzlichen Tracks, die nicht nur Beigabe, sondern beeindruckendes Beiwerk sind!

Auf „Ausgeliefert“ gibt es zusätzlich „Die Reise“ und „Die andere Seite“, eine frühe Instrumentalversion, zu hören, die 2004 aufgenommen wurden und eigentlich auf der EP „Hinaus“ erscheinen sollten. Stattdessen erschienen sie dann später in stark veränderter Form auf „Die andere Seite“.

„Die andere Seite“ wiederum enthält als Bonus die Piano- + Gesang-Version von „Zur anderen Seite“ und die englische Version von „Das Geheimnis - Teil 2“, der einzigen englischsprachig gesungenen Version eines TRAUMHAUS-Titels.

Auch dass beide Alben zum Zeitpunkt ihrer Erscheinung einige Aufmerksamkeit erregten und sogar in progressiven Zeitschriften als „Tipp des Monats“ oder sogar „Top 10 Prog-CD des Jahres“ durchgingen, ist wenig verwunderlich.
Wer‘s nicht glaubt, der sollte einfach mal in die beiden Videos zu
„Traumhaus/Ausgeliefert“ und
„Die andere Seite“ hineinschauen.

FAZIT: Längst vergriffen, doch jetzt dank PPR wieder zu haben - die beiden großartigen TRAUMHAUS-Alben, die in der besten Tradition von frühen NOVALIS und genauso frühen ANYONE‘S DAUGHTER romantischen und metallischen Prog-Rock sowie deutsche Texte miteinander vereinen.

PS:
Wenn jemand ein paar Euro beim Kauf dieser CDs sparen möchte, dann sollte er vorher unbedingt in Oliver Wenzlers Progressive Promotion Records Shop vorbeischauen!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 3251x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • „Ausgeliefert“ (ehemals „Traumhaus“)
  • Aufwärts
  • Ausgeliefert
  • Zu spät
  • Peter & der Wolf
  • Wandler
  • Das Neue
  • Navanita
  • Am Abgrund
  • Bonustitel:
  • Die Reise (Instrumental Part „Kein zurück“)
  • Die andere Seite Teil 1 (frühe Instrumentalversion aus dem Jahr 2004)
  • 79:42
  • „Die andere Seite“
  • Die andere Seite - Teil 1
  • Hinaus
  • Kein Zurück
  • Die andere Seite - Teil 2
  • Zwiespalt
  • Bleibe hier
  • Die andere Seite - Teil 3
  • Bonustitel:
  • Zur anderen Seite (Piano + Vocal Version 2009)
  • The Secret (English Vocal Band Version 2014)
  • 79:45

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Thomas
gepostet am: 09.07.2014

Hi Kossi,
"guter Prog nur mit englischsprachigen Texten zu verwirklichen ist"; da sprichst Du mir ganz aus dem Herzen. Jeder, der behauptet, er könne sich nur in einer Fremdsprache treffend ausdrücken hat entweder keine Ahnung von seiner Muttersprache, will mich veräppeln oder gibt sich keine Mühe etc.pp
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!