Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Anna Maria: Hver Stund Med Per (Review)

Artist:

Anna Maria

Anna Maria: Hver Stund Med Per
Album:

Hver Stund Med Per

Medium: CD
Stil:

Zart vertonte Liebesgedichte zwischen Folk und Pop

Label: Nordic Notes
Spieldauer: 45:36
Erschienen: 09.01.2015
Website: [Link]

„Ich habe hier die Liebesgedichte vertont, die mein Großvater an meine Großmutter geschrieben hat. Die ersten Gedichte entstanden, als beide noch sehr jung und sehr verliebt waren. Die letzten Gedichte stammen aus einer Zeit, in der beide schon sehr alt waren, sich aber immer noch liebten. Sie haben es geschafft, an ihrer Liebe festzuhalten. Ich widme dieses Album der Erinnerung an diese Liebe.“

Ein Album, gewidmet der Liebe der Großeltern, gedichtet vom Großvater, vertont und gesungen von der Enkelin, aufgenommen im Haus der Eltern in Gardabaer (Island) - das klingt nach großem Pathos und viel Gefühl. Es ist ganz großer gefühlvoller Pathos. Eine musikalische Reise durch ein langes Leben - getragen von der Liebe zueinander, die in Gedichten verewigt wurde. Bis zu dem Zeitpunkt, als die Enkelin ANNA MARIA aus diesen Gedichten zarte Lieder entstehen ließ, die sie gemeinsam mit SVAVAR KNÚTUR einsingt und rein akustisch mit verschiedenen Musikern einspielt. Dazu erscheint das Booklet als Kopie des Gedichtbandes, versehen mit den Fotos ihrer Großeltern und den Übersetzungen aller Gedichte ins Englische.
Hier steckt die Liebe nicht nur in der Musik, sondern in wirklich jedem noch so kleinen Detail.

Die isländische Musikerin ANNA MARIA, die im Kopenhagener Musikkonservatorium studierte und bereits zwei Jahre zuvor mit dem Album „Sehnsucht nach den alten Zeiten“, in welchem sie die Lyrik von isländischen Dichtern aus über 300 Jahren vertonte, auf sich aufmerksam machte, begibt sich diesmal mit ihrer Musik in die familiären Gefilde - so persönlich und intim wie nur möglich.
Fast zärtlich, voller getragener musikalischer Schönheit, die mal eine Ukulele, ein Kontrabass, ein Piano, ein Cello, eine Klarinette, ein Harmonium und natürlich akustische Gitarren umschmeicheln und einbetten, erheben sich diese vertonten Gedichte in ihrer ganzen gefühlvollen Erhabenheit. Und über allen Instrumenten schweben laut und deutlich die beiden außergewöhnlichen Stimmen von ANNA MARIA, die jeden noch so hohen Ton kristallklar erklingen lässt und SVAVAR KNÚTUR, der jeder Zeil die entsprechende Tiefe verleiht.

Melancholie und Wärme - wohl genau das, was eine über 60 Jahre währende Liebe ausmacht - strahlen mit jedem Ton aus der Musik von „Hver Stund Med Per“ (Jeder Moment mit dir).
Man stelle sich vor: Zwei sich liebende Menschen sitzen in ihrem Garten, am Horizont geht die Sonne unter, färbt alles rot, während die beiden dort einfach nur still sitzen, zärtlich den letzten Sonnenstrahlen zublinzeln, sich bei den Händen halten, alles andere um sich herum vergessen und „Hver Stund Med Per“ hören. Wenn dann der letzte Ton, das letzte Gedicht verklungen ist, erheben sie sich, schauen sich tief in die Augen, sagen: „Ich liebe dich!“ und „Vielen Dank dafür, dass du mich glücklich machst.“ - und lesen dann gemeinsam noch einmal das letzte Gedicht „Jeder Moment mit dir ... ist wie ein leuchtender Stern am Himmelszelt ... wie eine kleine Blume, die am Straßenrand blüht ... wie ein helles Licht, das die Dunkelheit vertreibt ... jeder Moment mit dir!“
So klingt das Glück.
Nun müssen auch wir es nur noch finden.
Zumindest wer diese CD entdeckt, macht den ersten erfolgreichen Schritt in diese Richtung!

FAZIT: Ein Album, mit dem die musikalisch hochbegabte Enkelin ihren Großeltern ein musikalisches Denkmal setzt. Ein Album, das viel, viel mehr als nur Musik zu bieten hat! [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 1671x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Blomid Mitt
  • I Draumlandi
  • Sumarnott I Porsmörk
  • 4.Des 1945
  • Eitt Litid Ljod
  • Ljodabref
  • Er Skuggarnir Lengjast
  • Rökkurljod
  • Augun Pin
  • Brosid Pitt
  • I Ljosi Augna Pinna
  • Hver Stund Med Per

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!