Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Black Goat Uprising: Medusa (Review)

Artist:

The Black Goat Uprising

The Black Goat Uprising: Medusa
Album:

Medusa

Medium: CD
Stil:

Drone / Ambient

Label: Rot 'n Roll Army
Spieldauer: 62:18
Erschienen: 16.01.2015
Website: [Link]

THE BLACK GOAT UPRISING gerieren sich zum Mysterium … beziehungsweise Jimmy Psycho tut es, der anscheinend einzige Strippenzieher hinter diesem Projekt, das ein wenig Drumcomputer und Gitarren-Drones, Samples und Ambient-Rauschen zu einem knapp verträglichen, aber nicht immer zwingenden Ganzen verwebt.

Am besten ist "Medusa" in den seltenen Momenten, da Psycho ansatzweise Harmonien oder Zeitlupen-Melodien über seine Klangflächen legt, so geschehen insbesondere während "Eternal" mit seinen dahingetupfte Klavier(?)-Akkorden oder im Finale "Avenger". Ebenfalls spannend anzuhören: sich langsam aufbauende Krach-Orgien ("Isolation") und die zum Ende hin gehäuft auftretenden sphärischen Augenblicke.

Noisiges wie der passend betitelte Achtminüter "Descent" mutet wiederum dezent ungenießbar an, weil zu wenig geschieht und zu laut gelärmt wird, statt es mit Klasse zu tun. Der Grat zwischen beidem ist besonders in diesem Rand-Genre ein schmaler und wird auf "Medusa" nicht selten in die falsche Richtung überschritten. So versandet das Album im Bedeutungslosen, und was ist für aufs Extreme schielende Projekte schlimmer, als gleichgültig zu machen?

FAZIT: Jedem Experimentierchen sein Pläsierchen, aber "Medusa" brauchen nur beinharte Drone- und Dark-Ambient-Fans. Diese Einmann-Armee schlägt keine Schlacht, die andere nicht schon gewonnen hätten.

Gast-Rezensent (Info) (Review 2318x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Awakening
  • Air
  • Eternal
  • Descent
  • Isolation
  • 800
  • Rise
  • Home
  • Reternal
  • Avenger

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Medusa (2015) - 6/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!