Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Blinding Sparks: Renaissance Insipide (Deluxe Edition) (Review)

Artist:

Blinding Sparks

Blinding Sparks: Renaissance Insipide (Deluxe Edition)
Album:

Renaissance Insipide (Deluxe Edition)

Medium: CD/Download
Stil:

Orchestraler Rock

Label: Dooweet
Spieldauer: 20:06 + 15:18
Erschienen: 07.10.2016
Website: [Link]

Blinding Sparks haben eine derbe Achillesferse: Sänger Jérémy, der den soliden (Piano-)Rock seines Terzetts latent herunterzieht. Der Mann nölt sich einen zurecht, dass es nicht mehr feierlich ist, und umso unglücklicher, dass "Renaissance Inspide" - in der Deluxe-Version um eine weitere EP mit Demos und alternativen Versionen von Kompositionen der Franzosen - in seiner Gesamtheit stark auf die Stimme zugeschnitten ist.

Das Varieté-mäßige "La complainte de Jack" wird dadurch nachgerade unerträglich, wohingegen die beiden angehängten Instrumentalfassungen der ersten beiden Stücke andeuten, welches (orchestrales) Potenzial in BLINDING SPARKS steckt. Mit diesem übermotivierten, gezierten Frontmann ist allerdings kein Krieg zu gewinnen.

Wer darüber hinwegsehen kann, mag sich auf eine Art Kitsch-Rock (muss nicht negativ gemeint sein) einstellen, quasi eine Light-Version der ganzen Bombast-Metal-Bands im leicht alternativ klingenden Gewandt. PAIN OF SALVATION haben das in ihrer Hochphase perfektioniert, und davon sind BLINDING SPARKS wie gesagt meilenweit entfernt.

FAZIT: Wer kennt den feinen Unterschied zwischen Klebrig und Kunstvoll, QUEEN und Quark/Qual? Falls niemand - nach dem Hören von "Renaissance Insipide" ("fade" im wahrsten Sinn des Titels) seid ihr schlauer.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2110x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 5 von 15 Punkten [?]
5 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Renaissance
  • Insipide
  • La complainte de Jack
  • Renaissance (Version Instrumentale)
  • Insipide (Version Instrumentale)
  • Sandra (She Will Never Shine)
  • I Regret My Life (Demo)
  • L’avocat
  • Un jour je signerai (Post-Rock Version)
  • La belouse
  • Pour me reposer
  • X.X
  • Un jour je signerai (Rock Version)
  • Irréversible

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!