Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Born To Burn: Welcome To Reality (Review)

Artist:

Born To Burn

Born To Burn: Welcome To Reality
Album:

Welcome To Reality

Medium: CD/Download
Stil:

Aggro Metal

Label: Dooweet
Spieldauer: 45:35
Erschienen: 07.10.2016
Website: [Link]

Metalpunkalternative-Irgendetwas spielen diese Debütanten aus Tours in Frankreich, das Ganze kräftig durch den Wolf der eigenen Einflüsse gedreht, ohne einen Hehl aus ihnen zu machen. BORN TO BURN verbinden den metallischen Hardcore von beispielsweise MERAUDER oder neueren AGNOSTIC FRONT mit ebenso stumpfem Thrash Metal, wobei wie zu erwarten die flotten Songs am ehesten überzeugen.

Das forsche 'Hammer' steht an vorderster Stelle, sollte man sich für die Band interessieren und sie checken wollen. Ansonsten gibt es viel KORN-artige Midtempo-Soße, nur nicht ein Viertel so gut wie die Amis. Das rockige 'Pigs' mit etwas schmissigerer Gitarrenarbeit, die über die üblichen oberen drei bis fünf Bünde hinausgeht, deutet das Potenzial der Musiker sowohl als Instrumentalisten als auch als Komponisten an.

Andererseits fallen ihnen die wutschnaubenden Tracks 'The Shield' und 'Loud' zu Lasten, die nicht aus dem Quark kommen, furchtbar bemüht anmuten und fast amateurhaft anmuten. Sänger Ted kommt besonders gut, wenn er authentisch wütend faucht, wohingegen sein Blöken während der Hüpf-Passagen eher aufgesetzt wirkt.

Insgesamt: unsympathische Kraftmeierei, eine Menge Lärm um nichts und Gehämmer ohne Feingefühl. Das ultra-schleppende 'Finish Him' sei als Ausnahmestück und zweiter Anspieltipp empfohlen.

FAZIT: Entbehrlicher Gebrüll-Metalrock.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1783x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Welcome
  • Who Are You
  • Hammer
  • Seven
  • Finish Him
  • The Shield
  • Pigs
  • Warm Up
  • Dark Walk
  • Loud
  • Mars

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!