Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Snake Head Ritual: Ceremonial Thunder (Review)

Artist:

Snake Head Ritual

Snake Head Ritual: Ceremonial Thunder
Album:

Ceremonial Thunder

Medium: CD/Download
Stil:

Blues Rock

Label: Grooveyard / Just For Kicks
Spieldauer: 58:21
Erschienen: 15.07.2016
Website: [Link]

Auf dem zweiten Album von SNAKE HEAD RITUAL herrscht Konservatismus im modernen Klanggewand, denn die Gruppe aus Ohio führt die Linie ihres Einstands fort, indem sie herkömmlichem Blues Rock einen Sound angedeihen lässt, der selbst Metaller begeistern dürfte.

Damit schippern die Jungs gefällig im Fahrwasser der Königsklasse von BLACK STONE CHERRY und haben auch die notwendigen Hits am Start, zuvorderst "Mama", das melancholische "Gone When I Get Home" und das verhältnismäßig flotte wie kurze "3-19".

Die fünf Köpfe hinter SNAKE HEAD RITUAL haben sich hörbar individuell eingebracht, was zu einem verglichen mit dem Einstand facettenreicheren Sittenbild führte. Vor diesem Hintergrund wird ein unterschwellig heiteres Stück wie "These Blues" ebenso möglich wie relative Epen, derer es gleich drei gibt: "The Chase", "Sweet Molina, She's So Reckless" und das Grande Finale "What Your Mama Says Your Daddy Does".

FAZIT: Keine Überraschungen, starkes Songwriting: SNAKE HEAD RITUAL begeistern mit "Ceremonial Thunder" all jene, die nicht genug von GENTLEMAN'S PISTOLS, FIREBIRD und anderen klassischen Heavy Bluesern kriegen können. Geiles Plus, das Metal-Timbre des Frontmanns.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1526x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Mama
  • These Blues
  • Strange World
  • Gone When I Get Home
  • TThe Golden Age Of Rock'n'Roll
  • 3-19
  • The Chase
  • Sweet Molina, She's So Reckless
  • Ain't Got Time For The Blues
  • What Your Mama Says Your Daddy Does

Besetzung:

  • Sonstige - William McCullough, Kevin Chez, Chris Graham, Tim Swartz, and Matt Vogel

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!