Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Kärbholz: Überdosis Leben (Review)

Artist:

Kärbholz

Kärbholz: Überdosis Leben
Album:

Überdosis Leben

Medium: CD/Download
Stil:

Deutschrock

Label: Metalville
Spieldauer: 45:46
Erschienen: 27.01.2017
Website: [Link]

Deutschrock-Tagesgeschäft, mehr bringen KÄRBHOLZ auf ihrem neuen Album nicht zu Gehör, aber wieso auch angesichts ihres Erfolgs. Dieser dürfte sich auch für "Überdosis Leben" wieder einstellen, und der Rest nicht nur dieser Nation zuckt mit den Achseln.

Vielleicht geschieht dies gerade deshalb, weil KÄRBHOLZ die "brave" Fraktion ihrer Szene vertreten und sich niemand das Maul über sie zerreißen muss, wenn es um etwaige braune Bremsspuren in ihren Unterhosen geht. Das ändert indes nichts daran, dass sich die Pathos-geile Klientel der UNANTASTBARen, FREI.WILDernden und KNEIPENTERRORISTEN auf die Platte stürzen dürften wie der Affe auf die Banane. A propos Klischees wie dieses …

… die Texte von "Überdosis Leben" strotzen wie zu erwarten davor, ob in Gestalt des aufgesetzt Leutseligen ('Nur wir beide') oder des ebenso unglaubwürdig Aufbegehrenden ('Da ist noch Leben drin'). Beides spielen KÄRBHOLZ in abgeklärter Weise hervorragend, den gebrochenen Außenseiter und den aufsässigen Rebellen, der in ihrem Publikum längst nicht mehr nur dem Milieu der Autoschlosser (Mechatroniker sind das ja heute) oder gar Hartz-IV-Empfänger (Achtung wieder Klischee) angehört.

Somit ist "Überdosis Leben" Major-würdig aalglatt produzierte wie inszenierte Konsens-Grütze. Das Cover-Motiv würde sich prima als Arschgeweih machen, aber lassen wir das jetzt mit den Klischees, gell.

FAZIT: Teils modernmetallisch harter Deutschrock mit den üblichen Platitüden. Danke, der/die/das Nächste, bitte. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 477x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Ich hoffe du kannst mich sehen
  • Überdosis Leben
  • Feurräder
  • Ich kann es nicht ändern
  • Nur wir beide
  • Kind aus Hinterwald
  • Evolution umsonst
  • Der Spiegel
  • Perfekt unperfekt
  • Da ist noch Leben drin
  • Nur einen Satz
  • Scherelosigkeit
  • Weck mich nicht auf
  • In Flammen stehen

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!