Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Voodoo Vegas: Freak Show Candyfloss (Review)

Artist:

Voodoo Vegas

Voodoo Vegas: Freak Show Candyfloss
Album:

Freak Show Candyfloss

Medium: CD/Download
Stil:

Hardrock

Label: Plastic Head
Spieldauer: 40:48
Erschienen: 17.02.2017
Website: [Link]

Zuletzt traten VOODOO VEGAS als Einheizer für u.a. Joe Satriani in Erscheinung, was insofern passte, als die Band ähnlich melodisch wie der Gitarrenvirtuose agiert und Wert auf gediegenes Songwriting legt. Fortschrittlich oder sportlich ist an der Musik der Briten allerdings gar nichts.

Die Mitglieder stammen aus dem eher beschaulichen Bournemouth und berufen sich nur teilweise auf die Tradition ihres Landes. Vielmehr überführen sie die Tugenden des Hardrock (woher auch immer er kommt) einzig und allein klanglich in die Moderne, denn die Produktion von "Freak Show Candyfloss" klingt so modern, wie es Nachbarn vom Schlage THE ANSWER vorgemacht haben.

Das Songmaterial von VOODOO VEGAS ist ebenfalls eingängig und zielt auf unverkrampfte Weise auf die Masse ab, was dann zu Bluesern wie dem immer noch bleischweren 'Poison' führt, aber auch Facettenreicheres wie das erhebende, sich bedächtig hochschraubende 'Resolution' ermöglicht. Manchmal geht es zumindest diesem Rezensenten zu straight und vorhersehbar zu (die Ballade 'Sleeping In The Rain'), aber das ist eben Geschmackssache.

FAZIT: VOODOO VEGAS legen mit "Freak Show Candyfloss" ein klassischer als klassisches Hardrock-Album mit zeitgemäß fettem Sound vor, das viele Freunde finden dürfte, die sich nicht über mangelnde Identität beschweren.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1025x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Backstabber
  • Long Time Gone
  • Resolution
  • Killing Joke
  • Lady Divine
  • Poison
  • Black Heart Woman
  • Sleeping In The Rain
  • I Hear You Scream
  • Walk Away

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!