Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Ice In My Eyes: Remix EP (Review)

Artist:

Ice In My Eyes

Ice In My Eyes: Remix EP
Album:

Remix EP

Medium: Vinyl-EP
Stil:

Electro-Pop und Indie-Rock

Label: Eigenvertrieb/for now
Spieldauer: 23:33
Erschienen: 12.10.2018
Website: [Link]

Sie kommen aus Luxemburg und lieben FRANZ FERDINAND und BLOC PARTY, wobei sie nur zu gerne in deren flotte Tanz-Rhythmen einstimmen oder auch so einige dunkle New-Romantic-Sounds und härter rockende Melodien fallen lassen: ICE IN MY EYES.

Auf ihrer aktuellen „Remix EP“ (Na ja, da hätte man sich bei der Namensgebung doch deutlich etwas Besseres einfallen lassen können!) kombiniert das Luxemburger Quartett genau diese stark an die 80er-Jahre-Tanz-Sounds, aber auch an die TALKING HEADS und DAVID BOWIE erinnernden Klangspielereien mit einer gehörigen Portion Pathos und Hymnischem auf der Suche nach den ganz großen Melodien. Und da die vier Jungs bei ihrer Suche mit Herz und Seele vorgehen, ist diese bei „Heart & Soul“ bereits ungemein erfolgreich und weckt dann auf der B-Seite der EP noch dazu Erinnerungen nicht nur an BLOC PARTY, sondern auch ein wenig an die „Mixed“-CURE.

Das „Luxemburger Wort“ schreibt dazu sehr passend: „...wer die Pop-Rockszene des Landes verfolgt hat, weiß, dass sich da erfahrene Recken des Großherzogtums mit gutem Standing zusammengetan haben, die sich längst in anderen Bands und Kooperationen bewährt haben – und das Business kennen. Anfängerfehler machen sie nicht mehr, lassen sich nicht mehr über den Tisch ziehen und wissen recht realistisch, was sie erreichen können.“

Und so klingt „Remix EP“ wirklich wie aus einem ganz speziellen Guss, obwohl hier Songs, die bereits aus dem Jahr 2016 stammen, mit brandneuen Titeln plus deren Remixe präsentiert werden.
Diese Vinyl-EP versteht sich als der Vorreiter zu der im nächsten Jahr geplanten LP, die als komplettes, nach „Diamond“ (2016) insgesamt viertes Album im Frühjahr 2019 erscheinen soll.

Die rockige A-Seite und die remixte, extrem Electro-Rock-Pop-lastige B-Seite, die an die in den 80er-Jahren besonders beliebten Maxi-Versionen von Album-Songs erinnert, machen garantiert besonders denjenigen einen riesigen Spaß, die in dieser Zeit die Discos und Tanzschuppen unsicher gemacht haben. Und selbst wenn die Beine jetzt nicht mehr ganz so flott unterwegs sind und das eine oder andere Zipperlein die Fitness beeinträchtigt, bei dieser Musik, die vom Sound her zugleich gigantisch auf allerhöchstem Niveau abgemischt wurde, werden jede Menge rhythmische Zuckungen nicht zu vermeiden sein. Eine ganz große Nummer voller Disco-Kugel-Flair.

Auf jeden Fall sind die insgesamt fünf gelungenen EP-Aufnahmen, bei der die erste Seite zwei Studio-Originale und die zweite Seite drei Remixe präsentiert, ein fetter Pop-Appetithappen, der Hunger auf mehr macht. Ein Hunger, der dann bestimmt im Frühjahr 2019 gestillt werden kann.

FAZIT: Auch ohne Eis in den Augen und Schmalz in den Ohren sind ICE IN MY EYES aus Luxemburg mit ihrer „Remix EP“ eine ganz große Scheibe voller eingängiger Tanz-Rhythmen, die an die gute alte Disco-Zeit erinnern, und verrückten Electro-Pop-Verspieltheiten plus so einigen grandios rockenden Melodien gelungen. Da kann man schon jetzt voll vorfreudiger Spannung auf den für 2019 angekündigten Longplayer warten!

Thoralf Koß (Info) (Review 561x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (10:55):
  • Heart + Soul
  • Serotonin
  • Seite B (12:38):
  • Heart And Soul (Ryvage Rework)
  • Eis Im Aug (Das Radial RMX)
  • H + S (Aamar Remix)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!