Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Labyrinth: Return To Live (Review)

Artist:

Labyrinth

Labyrinth: Return To Live
Album:

Return To Live

Medium: CD/DVD/Blu-ray
Stil:

Melodic Speed, Power Metal

Label: Frontiers Records
Spieldauer: 77:40
Erschienen: 26.01.2018
Website: [Link]

Es hat sich zum Trend entwickelt, dass Bands ihre erfolgreichsten Alben auf Festivals oder auch auf Tour komplett spielen, um damit Jubiläen zu begehen. So etwas live zu erleben, ist oftmals interessant, ob das deshalb auch ein gutes Konzept für ein Live-Album ist, steht aber auf einem anderen Blatt.

Etwas anders verhält es sich mit der neuen Veröffentlichung der italienischen Power Metal Band LABYRINTH. Dieses spielten 2016 auf dem Frontiers Metal Festival ihren Genreklassiker „Return To Heaven Denied“ und begingen damit zugleich ihre Reunion nach einer gar nicht mal so langen Auszeit.
Die Setlist ist dabei vorhersehbar. Sie spielen das komplette Album in exakt derselben Reihenfolge wie auf der Platte, lediglich ein Song vom Debüt wird noch als Zugabe hinzugefügt. Dabei schafft es die Band, die Qualitäten von „Return To Heaven Denied“ auf die Bühne zu transportieren. Der melodische Power Metal erinnert in den härteren Phasen – wie im Opener oder bei „Thunder“ - an HELLOWEEN zu „Keeper Of The Seven Keys“-Zeiten, wenn das Keyboard größeren Raum einnimmt, schimmern STRATOVARIUS durch oder es erinnert an die zur selben Zeit für Furore sorgenden SONATA ARCTICA.
Die weiche Stimme von Sänger ROBERTO TIRANTI bringt immer wieder hohe Screams hervor, die man sonst eher im klassischen Heavy Metal zu hören bekommt. Die Instrumentalfraktion probiert sich unterdessen in vertrackteren Kompositionen mit Prog-Einschlag aus. Das wird aber nie zum selbstverliebten Gefrickel und bleibt immer nachvollziehbar.
Auch dass das Songmaterial von hoher Qualität ist, hat die Band schon vor zwanzig Jahren bewiesen. Mit diesem Album zeigen die Italiener, dass sie es auch auf der Bühne beherrschen.

Neben der CD gibt es zusätzlich eine DVD beziehungsweise BluRay des Auftritts, die mir leider nicht vorliegt. Wahrscheinlich bieten die bewegten Bilder ein eindrücklicheres Erlebnis als der Mitschnitt. Meine Privatempirie besagt, dass Live-CDs deutlich häufiger gehört, als Konzert-DVDs angeschaut werden. Insofern ist es eine gute Entscheidung des Labels, beide Formate zum regulären Preis einer CD zu veröffentlichen.

Es bleibt ein wenig die Frage, für wen das Album gedacht ist.
Fans der Band werden schon das Studioalbum besitzen, so ist es fraglich, ob sie noch ein Live-Album mit den gleichen Songs brauchen und für einen Neueinsteiger ist vielleicht doch das Studioalbum oder eine Compilation die erste Wahl. Andererseits ist ein Reunion-Konzert ja doch ein sehr spezielles Ereignis, das eine solche Veröffentlichung rechtfertigt. Und auch wenn die Ansagen aus naheliegenden Gründen auf Italienisch und zumindest für mich nicht zu verstehen sind, so ist doch zu spüren, dass die Band, aber auch das Publikum an diesem Auftritt große Freude hatten.

FAZIT: Als melodischer Power Metal noch eine ganz große Nummer war, spielten LABYRINTH mit „Return To Heaven Denied“ einen Klassiker des Genres ein. Dass es diesen Status zurecht hat, beweist die Band mit ihrer neuen Live-Platte, auf der sie das komplette Album spielen. [Album bei Amazon kaufen]

Sebastian Triesch (Info) (Review 342x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Moonlight
  • New Horizons
  • The Night Of Dreams
  • Lady Lost In Time
  • State Of Grace
  • Heaven Denied
  • Thunder
  • Feel
  • Time After Time
  • Falling Rain
  • Die For Freedom
  • In The Shade

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!