Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

John Lennon & Yoko Ono: John & Yoko – Above Us Only Sky (Review)

Artist:

John Lennon & Yoko Ono

John Lennon & Yoko Ono: John & Yoko – Above Us Only Sky
Album:

John & Yoko – Above Us Only Sky

Medium: DVD/Blu-ray
Stil:

Musik-Dokumentarfilm

Label: Eagle Vision/Universal Music
Spieldauer: 113:00
Erschienen: 13.09.2019
Website: [Link]

„Rock- und Pop-Songs begeistern, denn sie sprechen Menschen an. Etwas in der Art Ähnliches gibt es sonst nicht. ‚Imagine‘ war das Resultat davon. Wir beide wussten, dass wir in einer Sprache sprechen, die die Leute verstehen. Die Tatsache, dass ‚Imagine‘ als Lied geschrieben und in der ganzen Welt veröffentlicht wurde, war magisch. Und ich hoffe, dass jeder diese Magie spüren kann. Ich glaube, es war Schicksal, dass John und ich uns trafen und diesen Song zusammen schufen." (Yoko Ono)

„Lasst euch nicht vom schönen Äußeren von ‚Imagine‘ blenden, sondern schaut daran vorbei und erkennt den radikalen Ansatz des Songs und dessen dauerhaft anhaltende Relevanz für eine neue Generation.“ (John Lennon)

Die unendliche Geschichte von JOHN & YOKO, die bereits mit dem „Imagine“-Musik-Film sowie der Dokumentation „Gimme Some Truth“ ihren Anfang nahm, geht mit „Above Us Only Sky“ weiter.

Und wie immer man auch zu YOKO ONO stehen möge – meistens aus Sicht der BEATLES-Fans sehr konträr – wird man sicher nach diesem Film mindestens einen neuen Blickwinkel auf diese außergewöhnliche Frau und ihren Einfluss auf JOHN LENNON gewinnen. Und der fällt größtenteils recht positiv aus und rechnet, gerade auch durch die vielen Zeitzeugen-Berichte, beispielsweise auch seines Sohnes Julian, mit all den Vorurteilen ab.
Auch dass ein Lennon ihrem Einfluss verfallen war, wird überdeutlich – doch das musste nicht nur zu negativen Ergebnissen führen. Denn viele Songs, besonders die ganz bewegenden wie „Jealous Guy“ oder „Oh Yoko“ und „Imagine“, aber ganz speziell auch die Antikriegstitel „Give Peace A Chance“ oder „Happy X-Mas – The War Is Over“ und „Power To The People“ hätten es ohne sie auf diese Art von Lennon nie gegeben. Zusätzlich erfahren wir aus dem eigenen Ono-Munde exklusiv für diesen Film ihre traumatischen Erlebnisse während des II. Weltkriegs, sehen Kinderfotos und -filme von ihr, lernen die Aktionskünstlerin kennen oder verfolgen das Kennenlernen von John und Yoko auf einer ihrer Ausstellungen, bei der das Wort „Yes“, geschrieben an eine Decke, eine ganz besondere Bedeutung hat.

„Above Us Only Sky“ erzählt von der Tiefe und Intensität der kreativen Zusammenarbeit zwischen John Lennon und Yoko Ono, aus Sicht der beiden Akteure und den wichtigsten Bekannten ihres unmittelbaren Umfelds, während der Aufnahmen zu Lennons Album „Imagine“. So wird für die BEATLES-Fans besonders wichtig wohl auch die intensive Beteiligung von GEORGE HARRISON sein, der das Album mit einspielte und ausgiebig in den gefilmten Demo-Aufnahmen, die meist aus zwei Perspektiven, Bild neben Bild, dargestellt werden, zu sehen und hören ist.

Auch erweckt der Film die damalige, sehr bewegte Zeit wieder zum Leben und zeigt, welch intensive Rolle Lennons Musik sowie ihre zutiefst humanistischen Botschaften für das damalige Publikum spielten. Natürlich spielen hierbei auch das „Bed In“, die Friedensdemonstrationen und das Leben in der Natur von Tittenhurst, das nach diesem Film endete, weil Lennon auf Wunsch von Ono, die es dort nicht mehr aushielt, nach Manhatten zog. Dass der Umzug nach Amerika eines Tages sein Todesurteil sein würde, war natürlich damals noch nicht abzusehen und spielt auch im Film keine Rolle. Dafür demonstriert er, wie Kunst, Aktivismus, Politik und Musik miteinander verflochten sind. Hierbei gab es spezielle Unterstützung von Yoko Ono und den exklusiven Zugang zum John Lennon Estate. Die 90-minütige Dokumentation enthält bis dato ungesehenes Filmmaterial von John und Yoko, neue Interviews als auch altes, aufbereitetes Interviewmaterial aus den Archiven – mit George Harrison, Phil Spector and David Bailey, Julian Lennon, Klaus Voormann, Jim Keltner, Alan White, Jack Douglas, Dan Richter, Tariq Ali und Elliot Mintz.

Ein zusätzlicher Leckerbissen für alle Freunde der Lennon-Musik sind, ganz ähnlich wie bereits beim „Imagine“-Film, wieder die Boni dieser DVD bzw. BluRay. Insgesamt sind das drei Demo-Aufnahmen aus dem Studio mit vielen George-Harrison-Einstellungen und am Ende Lennon und Ono im Bett sitzend und „Oh Yoko!“ singend.
Nicht nur der Film, auch diese in sehr guter Tonqualität vorliegenden Aufnahmen sind sehr lohnenswert.

FAZIT: Die 90-minütige Dokumentation „John & Yoko – Above Us Only Sky” zeichnet ein intensives Bild von JOHN LENNON & YOKO ONO während der Zeit des Entstehens rund um das „Imagine“-Album und gibt einen tiefen Einblick in bisher seltene Aufnahmen, einschließlich der ersten Demos von „Imagine", und bisher unveröffentlichtes Filmmaterial, Archivaufnahmen und neuen Interviews. Auch rückt es durch viele Zeitzeugenberichte so einige miese Vorurteile gegen Yoko Ono gerade, ohne deren Einfluss es ein Album wie „Imagine“ in dieser Art nie gegeben hätte. Höchst reizvoll sind noch dazu die als Bonus beigefügten Musik-Demo-Aufnahmen, an denen auch GEORGE HARRISON beteiligt war.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 339x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Hauptfilm (89:30)
  • Extras: (13:30)
  • How Do You Sleep? (Takes 5 & 6, Raw Studio Mix)
  • Oh My Love (Raw Studio Mix)
  • Oh Yoko! (Bahamas, 1969)
  • Conversation With Curt Claudio
  • Technische Angaben:
  • Repertoire owner: Eagle Rock
  • Rights: Worldwide ex Japan
  • Picture Format: NTSC
  • DVD Aspect Ratio: 16:9
  • DVD Audio: Dolby Digital Stereo, Dolby Digital 5.1 Surround Sound, DTS 5.1 Surround Sound
  • DVD Format: DVD-9
  • DVD Region: 0 (All Regions)
  • BD Aspect Ratio: 16:9
  • BD Audio: LPCM Stereo, DTS-HD 5.1 Master Audio
  • BD Format: BD-50
  • BD Region: ABC (All Regions)
  • Subtitles: English, Deutsch, Español, Français, Português
  • Certification: 15 (UK) & FSK 12 (DE)
  • Total running time: 113 mins approx.
  • Genre: Music documentary

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!