Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Rockicks: Keep on Rockin' - A Retrospective Anthology (Review)

Artist:

Rockicks

Rockicks: Keep on Rockin' - A Retrospective Anthology
Album:

Keep on Rockin' - A Retrospective Anthology

Medium: CD/Download
Stil:

Classic Rock

Label: Grooveyard
Spieldauer: 121:40
Erschienen: 07.12.2018
Website: -

Mag sein, dass Grooveyard ROCKICKS zu stark verklären, doch gegen einen umfassenden Rückblick der Classic-Rocker spricht im Grunde genommen nichts, auch wenn sie nach ihrer Gründung irgendwann in den 1970ern weder eine langfristige Perspektive hatten noch bleibenden Eindruck als ausgesprochen originelle Gruppe hinterließen.

Unabhängig davon hat sich die Band der beiden Axtschwinger Jerry Zubal und Brian Naughton mit keiner ihrer Kompositionen eine Schande getan, und "Keep on Rockin'" kompiliert tatsächlich alles, was je aus der Feder der beiden floss. Stilistisch blieb die kurzlebige Formation stets Blues-schwangeren, aber nichtsdestoweniger knackig harten Klängen verhaftet, wobei sie sich, wie diese Retrospektive belegt, mitunter lobenswert flexibel zeigte. Zubal gründete ROCKICKS gemeinsam mit Bassist Sam Pate in Kalifornien, nachdem er aus Rochester in Michigan übergesiedelt war, und häufte von der umtriebigen Szene vor Ort beflügelt ein beachtliches Repertoire aus eigenen Stücken an, die dem Zahn der Zeit getrotzt haben.

Dass Label-Chef Joe Romagnola ROCKICKS innig liebt ("Sie verkörpern das Ethos von Grooveyard perfekt", behauptet er), merkt man dem fertigen Produkt an. Keine Studioaufnahme der Combo wurde ausgelassen, und Ausschuss lässt sich auf "Keep on Rockin'" schlichtweg nicht ausmachen. Insbesondere die kompakten Knaller 'Let It Roll' und 'Ration Your Love' und 'Consideration' legen die Wurzeln der Protagonisten im schwarzen Soul frei; von Funk halten sie sich indes weitgehend fern.

Am entgegengesetzten Ende des stilistischen Spektrums stehen das melancholische 'Takin My Time', das genauso wie 'Hot And Cold' auch in einer unwesentlich abgewandelten Version auf der zweiten CD vertreten ist, sowie die slowe Ballade 'Highway Gypsy' mit den süßlichsten Leads des gesamten Songprogramms. Ohne Ausnahme jeder Track ist mindestens eingängig und im Idealfall ein sofortiger Ohrwurm.

Über besonders zwingende Uptempo-Nummern wie 'Sweet Wealth' und das beispiellos euphorische Titelstück hinaus besticht der Über-Hit 'Jesse James', der eigentlich seinerzeit allerorts die Charts von hinten hätte aufrollen müssen. Woran der chronische Misserfolg der Band wohl lag? Man braucht eben bei allem Können immer auch ein bisschen Glück, und eventuell war es um das Engagement der Musiker letztlich doch nicht so gut bestellt.

FAZIT: Althergebrachter, aber bis heute frisch klingender Hardrock mit hervorragender Gitarrenarbeit, teils fulminanten Songs und immerzu einer Menge Seventies-Schmiss - ROCKICKS sind auch jetzt noch eine Entdeckung wert, und dazu eignet sich diese Kompilierung sämtlicher Studioaufnahmen der Gruppe vortrefflich. Das fiebrig hämmernde 'Ballad of Sammy Lee' steht bei alledem stellvertretend für all die Gitarren-Feuerwerke, die das Sechssaiten-Duo in einem fort abfackeln.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1800x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Shakin'
  • Sweet Wealth
  • Rock N' Roll Band
  • Keep on Rockin'
  • Consideration
  • Ballad of Sammy Lee
  • Sexy Steppin'
  • Highway Gypsy
  • Reach for the Sky
  • Taking It All the Way
  • Let It Roll
  • Ration Your Love
  • Hot and Cold
  • Takin' My Time
  • She's Coming Soon
  • Do or Die
  • Fire in the Hole
  • Here's to the Future
  • Takin' My Time (Alternate Version)
  • High on the Mountain
  • Hot and Cold (Alternate Version)
  • Hard to Handle
  • Paid My Dues
  • By Your Side
  • Jesse James
  • Get the Lead Out
  • Best of Friends
  • Consideration (Alternate Version)
  • Radio Ad Kmet-FM (1977)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Baerbel Church
gepostet am: 02.02.2019

Jerry rockt immer noch in Lake Orion, Michigan wo er inzwischen seit vielen Jahren sesshaft geworden ist.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!