Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

W O L K E: An Bord (Review)

Artist:

W O L K E

W O L K E: An Bord
Album:

An Bord

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Songwriter/Pop

Label: Dackelton Records
Spieldauer: 45:00
Erschienen: 20.11.2020
Website: [Link]

Bei dieser Veröffentlichung sollte vielleicht angemahnt werden, dass es sich hierbei nicht um eine neue Veröffentlichung des aus OLIVER DING und BENEDIKT FÜLLERBECK bestehenden Kölner Duos WOLKE handelt, sondern um das Debütalbum des Bandprojektes W O L K E der deutschen Wahlniederländerin, Songwriterin, Bassistin und Poetin KATRIN EBBERT, die hier ihren Solo-Act (den sie auf der Bühne mit Bass und Loop-Station auslebt) im Bandformat neu aufsetzen.

Es kommt also auf die Leerzeichen im Namen W O L K E an. Der Titel des Albums „An Bord“ ist dabei eine Aufforderung an alle, „die sich nicht trauen“, aus ihren Schneckenhäusern hervorzukriechen und am Leben teilzuhaben. Das ist deswegen bemerkenswert, weil Katrin ihre Songs in Form eher melancholischer Gitarrenpop-Arrangements anrichtet, deren romantisch angehauchte, metaphernreiche Gebrauchslyrik eher zum Nachdenken oder Träumen als zum Agieren einlädt.

Musikalisch aus dem Rahmen fällt hier eigentlich nur der in einem schmirgelnden, epischen Drone ausartende Schlusstitel „Wunderland“ mit dem KATRIN ihr Credo „Herz über Verstand“ nachdrücklich als Mantra verdeutlicht.

FAZIT: Auch wenn sie sich bei der Namensgebung ihres Projektes W O L K E nun wirklich mehr Mühe hätte geben sollen, liefert KATRIN EBBERT mit diesem Debüt-Album ein schlüssiges Statement in Sachen Deutschpop ab, das unter anderem davon lebt, dass KATRIN die Sache musikalisch sozusagen von hinten aufrollt und ihre Erfahrungen als Solo-Künstlerin in einem konventionellen Bandprojekt einbindet.

Ullrich Maurer (Info) (Review 881x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seit Jahren unterwegs
  • Später irgendwann
  • Andere Dimensionen
  • An Bord
  • Regenlied
  • Kleine Welt
  • 10 Jahre
  • Müssen weiter
  • Wunderland

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!