Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Black Sabbath: Technical Ecstasy Super Deluxe Edition – 5-LP-Box (Review)

Artist:

Black Sabbath

Black Sabbath: Technical Ecstasy Super Deluxe Edition – 5-LP-Box
Album:

Technical Ecstasy Super Deluxe Edition – 5-LP-Box

Medium: 5-LP-Box
Stil:

Hardrock, Heavy Metal, Psychedelic

Label: BMG/Sanctuary (Warner)
Spieldauer: 179:56
Erschienen: 01.10.2021
Website: [Link]

Oh, welch Schreck, plötzlich kommen BLACK SABBATH nicht mehr im düsteren Schwarz daher – wie auf ihren vorherigen sechs Alben – sondern in glänzendem Weiß mit einem Motiv, bei dem dieses rote Etwas darauf einem weiblichen Geschlechtsorgan verdächtig nahe kommt. Schon die optischen Zeichen dieses Albums machen im Jahr 1976 klar: „Die Zeiten bei BLACK SABBATH ändern sich!“
Und viele 'Sabbathisten' wollten diese anfangs nicht wirklich mitgehen, was auch daran lag, dass ein Herr aus den eigenen Reihen, obwohl eigentlich er, der nach und nach immer mehr mit teuflischen Cocktails seine Stimme wegballerte, einer der größten Schwachpunkte auf „Technical Ecstasy“ war. Labern aber konnte der gute OZZY, der es sogar verstand 'Murphys Gesetz' mit einem Satz auf den Punkt zu bringen („Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen!“), immer gut und als Mr. OSBOURNE, der sich 1976 nicht mehr sonderlich gut mit seinem Gitarrero-Kollegen TONY IOMMI verstand, gegen die Trendwende auf „Technical Ecstasy“ wettern, indem er in aller Öffentlichkeit feststellte, dass Iommi den Auftrage erteilt hätte, dieses Album solle angeblich irgendwie nach FOREIGNER und QUEEN klingen. Obwohl das ja keine schlechten Musik-Adressen sind, nur aus BLACK SABBATH-Sicht…
Das britische 'Mojo'-Magazin setzte dann noch einen drauf, indem es das Album als den BS-Versuch beschrieb, radiofreundliche Rockmusik abzuliefern, bei der nur noch ein paar Songs im alten Stil funktionieren.

Doch 45 Jahre später sieht das doch schon ganz anders aus. Und wer dieses Album von BLACK SABBATH noch immer verdammt, der hat wohl die Band, welche sich endlich aus dem fiesen Fesselvertrag mit ihrer Ex-Plattenfirma – mit der sie speziell auf dem Vorgänger „Sabotage“ abrechneten – befreit hatte, und ihre Beweggründe nicht verstanden oder verstehen wollen, denn auch intern standen die Zeichen bei den Dunkelmännern, die mit „Technical Ecstasy“ plötzlich ans Licht traten, auf Sturm.

Dabei weist schon das großartige LP-Cover von HIPGNOSIS, das von den Figuren her wie die Vorwegnahme für das „The Wall“-Cover von PINK FLOYD und die Animationen im Rahmen des „The Wall“-Films erscheint, auf einen deutlichen Richtungswechsel hin. Doch zum Schlechten? Quatsch! „Technical Ecstasy“ zwang die alteingesessenen Fans der Band zu einem deutlichen Blick über alle schwarzmetallischen Tellerränder.

Viele wollten diesen Blick aber nicht riskieren, wie es schien und nahmen der Band wohl auch die deutlichere Hinwendung zu den Keyboards übel. So blieb das Album, obwohl es in absolut typischer Sabbath-Manier druckvoll mit „Back Street Kids“ eröffnet wurde, verkaufstechnisch hinter den anderen zurück, auch wenn es in den britischen Charts unter den Top 20 (Platz 13) landete. Dummerweise machte sich ja bekanntlich genau in dieser Zeit der Punk breit, der seine Hasstiraden auf so etwa alle althergebrachten Rockmusik-Strömungen abfeuerte. Mit viel zu viel Erfolg, wie man aus heutiger Sicht eindeutig feststellen muss.

Textlich blieben sich BLACK SABBATH jedenfalls treu, sangen über Nutten, einen Transvestiten, der Präsident der Vereinigten Staaten wird und weiteres Abwegig-Provokantes.
Mit „It's Allright“, übrigens von Schlagzeuger BILL WARD gar nicht mal schlecht gesungen, und „She's Gone“, bei dem sogar 'echte' Streicher eingesetzt werden, gibt’s erneut pro LP-Seite eine Ballade und das Experimentieren mit elektronischen Tastenklängen wurde deutlich verstärkt, was tatsächlich mitunter einige Erinnerungen an FOREIGNER oder STATUS QUO und mit „Rock'N'Roll Doctor“ besonders an KISS wachrief.

Das jedenfalls ist alles Geschichte. Und die findet sich breit ausgewalzt und deutlich erweitert nunmehr auf der „Technical Ecstasy Super Deluxe Edition – 5-LP-Box“ wieder. Voller Versionen, die erstmals auf Vinyl erscheinen – und auch durch die spannenden Mixe soundtechnisch richtig gut klingen.

Darum ist es höchste Zeit seinen Blick zu schärfen und seine Ohren zu spitzen, um diese hervorragende „Technical Ecstasy Super Deluxe Edition – 5-LP-Box“ in Empfang zu nehmen und nicht nur ihre Gestaltung und die vielen Beigaben zu genießen, sondern auch die Musik. Insgesamt ist dies also nach „Paranoid“, „Black Sabbath Vol4“ und „Sabotage“ die vierte LP-Box-Ausgabe, die als absolut hochwertige Deluxe-Version in einer Hardcover-Box mit jeder Menge Beigaben.

Eröffnet wird die Box mit dem 2021er-Mix des Original-Albums, verpackt im Original-LP-Cover samt beigefügtem Textblatt.

Die zweite LP ist ein komplett neuer Remix des Albums durch STEVEN WILSON, der im Falle von „Technical Ecstasy“ wirklich Beachtliches leistet, denn die klanglichen Unterschiede zu der 2021er-Remaster-Version des Albums, die als erste LP beiliegt, sind beachtlich. Die Instrumente werden deutlicher betont, oft hervorgehoben und auch die Stereo-Effekte sind noch etwas beachtlicher als auf dem Original. Bässe und Höhen passen absolut und trotzdem 'beraubt' Wilson dem Album nicht seinen 1976er-Charme und setzt auf eine klinische Variante, die von allem fein bereinigt wurde. Es ist fast zu vermuten, dass viele Sabbath-Freunde, wenn sie mal wieder „Technical Ecstasy“ hören wollen, genau diese Scheibe auf ihrem Plattenteller rotieren lassen.
Ein wenig eigenartig wirkt darauf allerdings „It's Alright“, denn hier entschied sich Wilson für die Single-Mono-Version im Rahmen des Album-Kontextes. Ob das eine kluge Entscheidung war, möge jeder für sich entscheiden. Eine mutige war es auf jeden Fall – und irgendwie klingt diese Single-Version (vielleicht gerade durch den Mono-Ton) noch etwas geschlossener und druckvoller.

LP 3 enthält dann „Outtakes & Alternative Mixes“. Sowas gehört ja heutzutage zu den Deluxe-Boxen einfach mit dazu. Insgesamt gut anzuhören und auch die Instrumental-Version von „She's Gone“, welche das Album abschließt, überzeugt. Es sind eben Demos und alternative Aufnahmen, die man nunmehr endlich und zum ersten Mal auch als Vinyl-Variante erhält. Für jeden Sammler schon dieser Tatsache wegen garantiert von hohem Wert.

Das Live-Doppel-Album in klanglich guter Qualität, welches die Box abschließt, enthält dann verschiedene Songs von der 1976/1977er-Tour, bei der übrigens AC/DC als Vorband agierten und BLACK SABBATH bekanntlich so einige Male den Schneid abkauften. Insgesamt gibt es auf der Zusammenstellung neben den Sabbath-Klassikern auch drei Live-Aufnahmen von „Technical Ecstasy“ zu hören. Danach jedenfalls verließ Osbourne vorerst die Band und wurde durch den SAVOY BROWNE-Sänger DAVE WALKER ersetzt.

Das wiederum ist eine neue Geschichte, die vielleicht in der nächsten BLACK SABBATH-Super-Deluxe-Box ausführlich wiederbelebt wird...

FAZIT: Fassen wir also zusammen. Wer seine Vorurteile gegen „Technical Ecstasy“ von BLACK SABBATH weiter ausleben will, der wird natürlich auch mit dieser (mal wieder großartig gestalteten und vielen Beigaben enthaltenden) 5-LP-Super-Deluxe-Veröffentlichung aus Anlass des 45 Album-Geburtstags nicht glücklich werden. Alle Anderen aber, die spätestens wenn sie diese Mega-Box in den Händen halten, werden ihr Glück kaum fassen können. Denn sie bekommen neben der Musik – also dem 2021er-Remaster des Albums, dem zusätzlichen STEVEN WILSON-Mix als zweite LP sowie einer LP voller Outtakes & Alternative Mixes und einer Doppel-LP mit ausgewählten Stücken der „Live World Tour 1976-77“, die alle in eigenen LP-Hüllen stecken, die ebenfalls von HIPGNOSIS gestaltet worden sind – auch jede Menge hochwertiges Begleitmaterial, das sich in der fetten, sehr stabilen Hardcover-Box befindet. Als da wären: ein 46 Seiten starkes, LP-großes, hart eingebundenes Buch voller Fotos, Texte und Zeitungsartikel rund um das Album und die Band + ein 6-LP-großes Riesen-Poster mit dem Album-Cover und den gezeichneten Bildern der Musiker-Köpfe im Terminator-Stil, ein 24-seitiges, wiederum LP-großes Tour-Programm, spitzenmäßig gestaltet und gedruckt, sowie einen LP-großen Einleger, der alle Inhalte der Box zusammenfasst und wiederum die Band-Kopf-Bilder enthält. Großes Kino zu einem zwar recht umstrittenen Album von BLACK SABBATH, das man aber in dieser vorbildlichen Form als ein echtes Prachtstück innerhalb jeder BLACK SABBATH-Sammlung ansehen wird.

PS: Hier noch die genaue Übersicht zu allen Songs, die sich auf der 4-CD- bzw. 5-LP-Deluxe-Ausgabe befinden:

TECHNICAL ECSTASY: SUPER DELUXE EDITION
4-CD/5-LP Track Listing
Disc One: Original Album 1976 (2021 Remaster)
1.                  “Back Street Kids”
2.                  “You Won’t Change Me”
3.                  “It’s Alright”
4.                  “Gypsy”
5.                  “All Moving Parts (Stand Still)”
6.                  “Rock ’n’ Roll Doctor”
7.                  “She’s Gone”
8.                  “Dirty Women”
Disc Two: New Steven Wilson Mix
1.                  “Back Street Kids” *
2.                  “You Won’t Change” *
3.                  “It’s Alright” – Mono Version 
4.                  “Gypsy” *
5.                  “All Moving Parts (Stand Still)” *
6.                  “Rock ’n’ Roll Doctor” *
7.                  “She’s Gone” *
8.                  “Dirty Women” *
Disc Three: Outtakes & Alternative Mixes
1.                  “Back Street Kids” – Alternative Mix *
2.                  “You Won’t Change Me” – Alternative Mix *
3.                  “Gypsy” – Alternative Mix *
4.                  “All Moving Parts (Stand Still)” – Alternative Mix *
5.                  “Rock ’n’ Roll Doctor” – Alternative Mix *
6.                  “She’s Gone” – Outtake Version *
7.                  “Dirty Women” – Alternative Mix *
8.                  “She’s Gone” – Instrumental Mix *
Disc Four: Live World Tour 1976-77
1.                  “Symptom Of The Universe” *
2.                  “War Pigs” *
3.                  “Gypsy” *
4.                  “Black Sabbath” *
5.                  “All Moving Parts (Stand Still)” *
6.                  “Dirty Women” *
7.                  Drum Solo / Guitar Solo *
8.                  “Electric Funeral” *
9.                  “Snowblind” *
10.               “Children Of The Grave” *

LP One: Original Album Remastered
Side One
1.                  “Back Street Kids” 
2.                  “You Won’t Change Me” 
3.                  “It’s Alright” 
4.                  “Gypsy” 
Side Two
1.                  “All Moving Parts (Stand Still)” 
2.                  “Rock ’n’ Roll Doctor” 
3.                  “She’s Gone” 
4.                  “Dirty Women” 
LP Two: New Steven Wilson Mix
Side Three
1.                  “Back Street Kids” *
2.                  “You Won’t Change Me” *
3.                  “It’s Alright” – Mono Single
4.                  “Gypsy” *
Side Four
1.                  “All Moving Parts (Stand Still)” *
2.                  “Rock ’n’ Roll Doctor” *
3.                  “She’s Gone” *
4.                  “Dirty Women” *
LP Three: Outtakes & Alternative Mixes
Side Five
1.                  “Back Street Kids” – Alternative Mix *
2.                  “You Won’t Change Me” – Alternative Mix *
3.                  “Gypsy” – Alternative Mix *
4.                  “All Moving Parts (Stand Still)” – Alternative Mix *
Side Six
1.                  “Rock ’n’ Roll Doctor” – Alternative Mix *
2.                  “She’s Gone” – Outtake Version *
3.                  “Dirty Women” – Alternative Mix *
4.                  “She’s Gone” – Instrumental Mix *
LP Four: Live World Tour 1976-77
Side Seven
1.                  “Symptom Of The Universe” *
2.                  “War Pigs” *
3.                  “Gypsy” *
Side Eight
1.                  “Black Sabbath” *
2.                  “All Moving Parts (Stand Still)” *
LP Five: Live World Tour 1976-77
Side Nine
1.                  “Dirty Women” *
2.                  Drum Solo / Guitar Solo *
Side Ten
1.                  “Electric Funeral” *
2.                  “Snowblind” *
3.                  “Children Of The Grave” *

* previously unreleased

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 748x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • LP 1 = Technical Ecstasy – 2021 Remaster = (39:56):
  • Seite A (19:28):
  • Back Street Kids (3:46)
  • You Won't Change Me (6:34)
  • It's Alright (3:58)
  • Gypsy (5:10)
  • Seite B (20:28):
  • All Moving Parts (Stand Still) (4:59)
  • Rock'N'Roll Doctor (3:25)
  • She's Gone (4:51)
  • Dirty Women (7:13)
  • LP 2 = New Mix = (39:56):
  • Seite C (19:28):
  • Back Street Kids
  • You Won't Change Me
  • It's Alright – Mono Single
  • Gypsy
  • Seite D (20:28):
  • All Moving Parts (Stand Still)
  • Rock'N'Roll Doctor
  • She's Gone
  • Dirty Women
  • LP 3 = Outtakes & Alternative Mixes = (42:30):
  • Seite E (21:35):
  • Back Street Kids
  • You Won't Change Me
  • Gypsy
  • All Moving Parts (Stand Still)
  • Seite F (20:55):
  • Rock'N'Roll Doctor
  • She's Gone – Outtake Version
  • Dirty Women
  • She's Gone – Instrumental Mix
  • LP 4 = Live World Tour 1976-77 – Part One = (31:46):
  • Seite G (17:38):
  • Symptom Of The Universe
  • War Pigs
  • Gypsy
  • Seite H (14:08):
  • Black Sabbath
  • All Moving Parts (Stand Still)
  • LP 5 = Live World Tour 1976-77 – Part Two = (25:48):
  • Seite I (11:15):
  • Dirty Women
  • Drum Solo / Guitar Solo
  • Seite J (14:33):
  • Electric Funeral
  • Snowblind
  • Children Of The Grave

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!