Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Jimmy Reiter: Live (Review)

Artist:

Jimmy Reiter

Jimmy Reiter: Live
Album:

Live

Medium: CD/Download
Stil:

Blues

Label: PogoPop/Membran
Spieldauer: 78:35
Erschienen: 15.01.2021
Website: [Link]

Es gibt Alben, die man erst Jahre nach ihrer Veröffentlichung für sich entdeckt und sich dabei verwundert nach den Gründen für die Verspätung fragt. Für solches Grübeln ist es im Fall von JIMMY REITERS „Live“ zwar noch etwas zu früh – und zudem wäre ein solches Versäumnis auch nicht weiter tragisch, denn mit der Prognose, dass dieses Album auch in zehn Jahren noch zu den besten seiner Art gehören wird, setzt man sich nicht in die Nesseln.

REITER ist seit beinahe drei Jahrzehnten in Sachen Blues unterwegs, hat sich als gefragter Gitarrist international einen Namen gemacht und sich in den letzten zehn Jahren mit drei eigenen Studioalben und zwei Lehrbüchern für Soul-Gitarre fest in der Szene verankert. Mit dem amerikanischen Harmonikaspieler Doug Jay war er zuvor jahrelang auf Tour und für zwei Alben im Studio. Daneben hat REITER stets mit zahlreichen nationalen und internationalen Musikern gearbeitet, darunter Tom Vieth, Keith Dunn oder Big Daddy Wilson.

Im März 2016 wurde REITER von "Blues in Germany" als bester zeitgenössischer Blueskünstler des Jahres 2015 ausgezeichnet, zwei Jahre darauf erhielt er zusammen mit seinen Kollegen den „German Blues Award“ als beste deutsche Bluesband. In der Besetzung, die auf „Live“ zu hören ist, hat REITER bisher drei Alben veröffentlicht: „High Priest Of Nothing“ (2011), „Told You So“ (2015) und „What You Need“ (2019).

Nun also „Live“ mit Aufnahmen zweier Konzerte in Wien und Osnabrück und einer großzügigen Laufzeit von gegen achtzig Minuten. Sechs der vierzehn gespielten Songs sind Coverversionen, darunter eine mitreißend-funkige Version von Luther Johnsons „Woman Don't Lie“ (Born in Georgia, 1975) sowie Allen Toussaints wenig bekannter Song „Who’s Minding The Store?“ mit tollen Saxophon-Parts.

Unter den REITER-Originalen finden sich beispielsweise „I’ll Take The Easy Way“ vom Debütalbum und „Waiting For My Luck To Change“ vom Zweitling. Mit sechs Songs am besten vertreten ist die aktuelle Studioplatte „What You Need“, darunter eine über zwölfminütige Version des langsamen Blues „Give It To Me Straight“, die man – zumindest was REITERS Kunst als Gitarrist angeht – ohne weiteres als Referenzstück empfehlen darf. Das ist Gitarrenkunst und dynamisches Choreografieren auf hohem Niveau!

Das meisterliche Können des Bandleaders auf den vorliegenden Aufnahmen ist das eine, der durchwegs großartige Support seiner Mitmusiker das andere. Eine derart perfekte Zusammenarbeit und Spielfreude sind nicht selbstverständlich, und zusammen mit den beiden Saxophonisten wird hier ein Sound kreiert, den auch gestandene Gruppen aus dem Geburtsland des Blues nicht besser hinkriegen – zumal JIMMY REITER auch noch praktisch akzentfrei singt.

FAZIT: JIMMY REITER reitet zusammen mit seiner Band auf „Live“ die nahezu perfekte Blueswelle. Ein Album dieser Art – hochklassiges Handwerk, geschickte Arrangements, aufnahmetechnisch einwandfrei – sucht seinesgleichen und setzt weit über die Bestenliste 2021 hinaus Maßstäbe. Ganz große Empfehlung also!

Dieter Sigrist (Info) (Review 1905x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 14 von 15 Punkten [?]
14 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Waiting For My Luck To Change
  • What You Need
  • What’s In It For Me?
  • Too Many Cooks
  • I Shouldn’t But I Do
  • Hard Times (Have Surely Come)
  • I'll Take The Easy Way
  • Give It To Me Straight
  • Woman Don't Lie
  • It's Easy When You Know How
  • I'm Givin' In
  • Hooked
  • Who’s Minding The Store?
  • Jimmy's Boogie

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Live (2021) - 14/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!