Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Elder: Innate Passage (Review)

Artist:

Elder

Elder: Innate Passage
Album:

Innate Passage

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Rock

Label: Stickman / Cargo
Spieldauer: 53:55
Erschienen: 25.11.2022
Website: [Link]

Auf ihrem sechsten Studioalbum spinnen ELDER den musikalischen Faden des im Frühjahr 2020 erschienenen Vorgängers „Omens“ weiter, wohingegen es in den enthaltenen Stücken unter inhaltlichen Gesichtspunkten weniger politisch als persönlich zugeht. Die längst hauptsächlich in Berlin ansässige Band aus den Vereinigten Staaten beschäftigt sich auf "Innate Passage" laut Hauptkomponist und Frontmann Nick DisSalvo mit dem menschlichen Umgang mit dem Surrealen und Fantastischen, zu denen wir alle einen angeborenen ("innate") Hang haben, wohingegen Übergänge ("passage") für die Wandlungen stehen, die wir in unserer Entwicklung durchlaufen müssen.

Losgelöst von dem zugrundeliegenden Konzept funktioniert die Band auch weiterhin als vorausschauender wie unberechenbarer Psychedelic- bis Prog-Rock-Act, der zwar mit altbewährten Stilmitteln arbeitet, aber weder altbacken noch abgeschmackt "retro" beziehungsweise "vintage" klingt. ´Catastasis´ beginnt heavy, aber in zuversichtlicher Stimmung, vor allem wenn während der flammenden Gitarrenleads buchstäblich die Sonne am Horizont aufgeht.

´Endless Return´ ist ähnlich Melodie-verliebt - ´The Purpose´ zum Schluss noch mehr - und legt noch eine Schippe Rock´n´Roll-Breitbeinigkeit drauf, wie man sie bislang nicht von ELDER kannte. Irgendwie ist es, als sei der Knoten geplatzt, und die Kunde der Qualitäten der nach wie vor überwiegend unter Insidern geschätzten Gruppe habe sich so weit herumgesprochen (auch dank ihrer Kollaboration mit Kadavar), dass DiSalvo endlich seinen eigenen Hype glaubt.

Darf er! "Innate Passage" bietet zudem einige der aufwändigsten mehrstimmigen Gesangsarrangements, die ELDER je hatten. Neben DiSalvo singt auch erstmals ein Gast mit, nämlich Behrang Alavi von Samavayo, was super zu der Grunge-Schlagseite passt, die das eine oder andere Stück aufweist. Das eindringliche ´Coalescence´ schlägt mit komplexer Rhythmik, Piano und euphorischer Stimmung zu Buche, wobei es die mittige Position in der Tracklist wie das Auge eines Sturmes anmuten lässt.

Die Viertelstunde ´Merged in Dreams / Ne Plus Ultra´ ist anschließend ein proggy Traum aus Synthesizern, hypnotischen Grooves und eindrucksvollen Gitarrenwänden, die bei angezogenem Tempo Proto-Metal-Terrain streifen.

FAZIT: ELDER übertreffen sich selbst auf "Innate Passage", denn während die Band an ihrem angestammten Psych-Prog-Gebräu festhält, legte sie die Messlatte während der Arbeit an "Innate Passage" anscheinend überall höher an - Songwriting episch, Zusammenspiel gefühlvoll wie virtuos, Sound klassisch und dennoch zeitgemäß wuchtig… Was will man mehr außer ein paar Stellen weniger, an denen sich die Musiker unnötig weitschweifig ausdrücken?

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1184x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 01] Catastasis
  • 02] Endless Return
  • 03] Coalescence
  • 04] Merged In Dreams / Ne Plus Ultra
  • 05] The Purpose

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Peer Lingse
gepostet am: 26.11.2022

User-Wertung:
13 Punkte

nach dieser klasse Beschreibung riskierte ich appetitmäßig n Öhrchen und bin hellauf begeistert, thanks so A.S. ... dafür lieb ich die Musikreviews.de <3
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!