Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Flower Face: The Shark In Your Waters (Review)

Artist:

Flower Face

Flower Face: The Shark In Your Waters
Album:

The Shark In Your Waters

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Indie-Pop

Label: Nettwerk
Spieldauer: 35:51
Erschienen: 27.05.2022
Website: [Link]

Eigentlich ließe sich das dritte Album der kanadischen Songwriterin RUBY McKINNON a.k.a. FLOWER FACE mit Stichworten wie „Dreampop“, „Whisper-Folk“ oder „Bedroom-Pop“ abhandeln (und schnitte dabei gar nicht schlecht ab) – aber irgendwie würde das der Sache keineswegs gerecht. Denn in irgendwelche Schemata lässt sich die Musik von FLOWER FACE einfach nicht einsortieren.
Zum Einen geht es der Musikerin musikalisch offensichtlich nicht um irgendwelche stilistischen Überlegungen. Eher schon darum, den Hörer mit zerbrechlichem Mädchenfolk in Sicherheit zu wiegen, nur um dann am Ende von „The Shark In Your Waters“ mit einem Punk-rockigen Psychedelia-Rausschmeißer aufzurütteln.

Und dann bieten ihre Texte eine lyrische Tiefe und poetische Reife, die an die diesbezügliche Sensibilität ihres großen Landsmann LEONARD COHEN erinnert (vielleicht minus verquaster spiritueller Referenzen). Dass Ruby McKinnon – die zum Zeitpunkt der Aufnahmen gerade ein Mal Anfang 20 war – nun ein erstaunlich altersweises Album vorlegt, welches eben diesem Alter schlicht spottet, hat damit zu tun, dass sie einfach schon mehr erlebt hat als andere in ihrem Alter. Einerseits liegt dies nicht nur daran, dass sie bereits als Kind begann, Songs zu komponieren, sondern dass sie mit 17 eine Krebserkrankung durchleben musste und erst im Anschluss ernsthaft daran ging, ihre Geschichte im Songformat zu erzählen; aber nicht, um im Selbstmitleid zu versinken, sondern um auf diese Weise zu einem neuen Ego zu finden.

FLOWER FACEs Selbstfindungs-Songs funktionieren demzufolge auf wesentlich mehr Ebenen als es klassische Reflexionen Gleichaltriger tun. Die im Titel des Albums besungenen Haie im Wasser sind in diesem Sinne jene Umstände, mit denen sich die Zwanzigjährige auf der Suche nach ihrer Identität konfrontiert sah und die sie oft genug in eine Opferrolle zu pressen drohte, für die sie sich aber nicht auserkoren sah.

Kaum zu glauben, dass hierbei (weitestgehend) sanftmütige, friedfertige, melancholische Balladen und versöhnlich/harmonische Popsongs entstanden. Auch wenn es ihr nicht darum geht, als 'Poster-Child' für irgendetwas zu gelten: Die Begegnung mit dem Tod verleiht ihren Songs eine Tiefe, welche sie ansonsten zweifelsohne kaum zum Ausdruck hätte bringen können.

FAZIT: Bereits auf ihrem letzten Album „Baby Teeth“ (das ein Jahr nach ihrer Krebserkrankung entstand), nahm sich RUBY McKINNON als FLOWER FACE der Neupositionierung ihres Ichs an – bezog sich dabei allerdings mehr auf Äußerlichkeiten, während sie ihren Blick diesmal auf „The Shark In Your Waters“ nach innen richtete und dabei ihren Weg zur Selbstverantwortung fand. Dass sie das ganze Album nicht zu einem bloßen Klagelied werden ließ, sondern sich von einer Vielzahl Inspirationsquellen aus Musik, Film, Literatur und Poesie anregen ließ, spricht zusätzlich für ihre Fähigkeiten als Songwriterin.

Ullrich Maurer (Info) (Review 651x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 14 von 15 Punkten [?]
14 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Spiracle
  • Cornflower Blue
  • Maybe
  • Sugar Water
  • Isobel
  • Paper Doll
  • Back To You
  • October Birds
  • Pisces Moon
  • Bad Astrology

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!