Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Invocator: Excurion Demise (Re-Release) (Review)

Artist:

Invocator

Invocator: Excurion Demise (Re-Release)
Album:

Excurion Demise (Re-Release)

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Thrash / Death Metal

Label: Hammer
Spieldauer: 104:31
Erschienen: 11.03.2022
Website: [Link]

Hammerheart Records entpuppen sich zusehends als Experten für Neuauflagen klassischer Metal-Werke aus dem vorwiegend extremen Bereich und haben sich nun auch das Werk der Zeit ihres bestehens unterschätzten beziehungsweise viel zu selten ernsthaft wahrgenommenen INVOCATOR vorgeknöpft.

Die Band wurde 1986 unter dem Namen Black Creed gegründet und ist bis heute insofern wichtig, als sich niemand Geringerer als Star-Produzent Jacob Hansen seine ersten Sporen in ihr verdiente. "Excursion Demise" erschien im Sommer 1991 und war das Debüt der Dänen. Es folgte auf das im Underground hoch gehandelte Demo "Genetic Confusion" und wurde vom schwedischen Kultlabel Black Mark Production (Bathory) herausgebracht.

Hört man den recht technischen Death Thrash heute, ergibt es Sinn, dass die Skandinavier seinerzeit mit Dark Angel durch Europa tourten, denn ihr Sound lässt sich mit jenem der Amerikaner vergleichen, auch wenn INVOCATOR letztlich komplexer und zugleich auch kompakter komponierten. Die letztlich preisgekrönte Platte passt aber rein stilistisch auch gut zwischen andere US-Knüppel aus den frühen 1990ern, etwa von Exhorder, Sadus oder Solstice.

In puncto Dynamik setzt das von Hansen remasterte Material auch heute noch Maßstäbe, wo die meisten Alben aus diesem stilistischen Bereich zu Tode komprimiert drücken und schieben, am Ende aber nur heiße Luft bewegen. "Excursion Demise" bleibt ein Selbstläufer, von dem wir das Kreator-artige ´The Persistence from Memorial Chasm´ als Anspieltipp empfehlen.

Die zweite CD wartet mit gut klingenden Songs von drei Demos auf, anhand welcher sich die Evolution der Gruppe prima nachvollziehen lässt. In dieser beträchtlich erweiterten Form oder im Original…

FAZIT: … ist INVOCATORs Einstand ein mittelgroßer Underground-Klassiker, was tödlichen Thrash Metal angeht. Get it now - auch erstmals seit 1991 auf Vinyl - or be gone!

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1160x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1 & LP : EXCURSION DEMISE
  • 1. Excursion Demise
  • 2. (...To a Twisted Recess of Mind)
  • 3. Forsaken Ones
  • 4. The Persistence from Memorial Chasm
  • 5. Absurd Temptation
  • 6. Schismatic Injective Therapy
  • 7. Occurrence Concealed
  • 8. Beyond Insufferable Dormancy
  • 9. Inner Contrarieties
  • 10. Alterations
  • CD 2 : THE DEMOS
  • Genetic Confusion - Demo 1988
  • 1. Dismal Serfage
  • 2. Insurrected Despair
  • 3. Restraint Life
  • 4. The Scars Remain
  • Alterations - Demo 1989
  • 5. Alterations
  • 6. Occurrence Concealed
  • 7. The Persistence from Memorial Chasm
  • 8. Pursuit of a Rising Necessity
  • Re-Recordings 1989
  • 9. Insurrected Despair
  • Promo 1991
  • 10. Beyond Insufferable Dormancy
  • 11. Inner Contrarities
  • 12. Absurd Temptation

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!