Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Vanesa Harbek: Visiones (Review)

Artist:

Vanesa Harbek

Vanesa Harbek: Visiones
Album:

Visiones

Medium: CD/LP
Stil:

Latin Blues

Label: A1 Records
Spieldauer: 51:57
Erschienen: 14.01.2022
Website: [Link]

Man lasse sich durch das teilweise etwas unglücklich gewählte Outfit der Protagonistin in der Bebilderung des Booklets von „Visiones“ bitte nicht zu falschen Schlüssen verleiten. VANESA HARBEK gehört nämlich definitiv nicht im Entferntesten zu der kurzlebigen Sorte der Blueserinnen, die gewisse Labels in den letzten Jahren mit den Attributen „jung, hübsch und sexsaitig“ ausstaffieren und zu etablieren versuchen.

Die 43-jährige Musikerin und Malerin ist Argentinierin mit deutschen Wurzeln und lebt seit einigen Jahren in Berlin. Mit „Visiones“, ihrem dritten Studioalbum, scheint VANESA HARBEK nicht nur in Europa, sondern nun auch musikalisch angekommen zu sein. Mit ihrem letzten Album „High Heels Tango" (2020) jedenfalls ist das neue Werk nicht zu vergleichen, jetzt geht es im wahrsten Sinn des Wortes um Visionen; beispielsweise um die, Blues mit Musik aus Südamerika zu verschmelzen.

HARBEK gelingt das mit ihren elf Visionen – ein Song wurde von Astor Piazzolla und Pino Solanas geschrieben – nicht immer, aber in vielerlei Hinsicht. Ihre Rhythmussektion sorgt fast durchgängig und in bester Manier für ein südamerikanisches Fundament, in den Texten halten sich Englisch und Spanisch die Waage; hie und da grüßt sogar Herr SANTANA ganz dezent aus der Ferne. Ihre Gitarren spielt VANESA HARBEK äußerst gekonnt, mit viel Abwechslung und ohne sich in ellenlangen Soli zu verlieren.

„Vuelvo Al Sur“, die oben erwähnte Piazzolla/Solanas-Komposition, gehört zu den stärksten Momenten des Albums. In dieser Liebeserklärung an den Süden wirkt die Sängerin authentisch, und sogar aus dem Gitarrensolo ist das Heimweh nach ihrer alten Heimat herauszuhören. Quasi das Gegenstück zu „Vuelvo Al Sur“ ist der abschließende, geradeaus rockende Song „Boring Days“, in dem sich HARBEK dezidiert von ihrer eintönigen Lehrtätigkeit verabschiedet – sie will nur das Eine: Ihre Musik spielen und touren.

Visiones“ ist ein persönliches Album.
In der zweisprachig gesungenen jazzigen Ballade „Many Years“ erzählt HARBEK zum Beispiel vom Nichtstun, der Antriebslosigkeit und dem Warten... und kommt zum Schluss „That’s wrong, I need to move, put my life in action“. Die Umsetzung dieser Erkenntnis hat sie im eingängig groovenden Eröffnungssong „Positive Day“ allerdings schon vorweggenommen: „Today is a new day, I’ll start all over again.“

FAZIT: VANESA HARBEK hat mit der Unterstützung versierter Leute an den Instrumenten – und dank umfassender und hervorragender Produktion von Martin Engelien in seinem Krefelder Studio – mit ihrem dritten Studioalbum „Visiones“ ein Ausrufezeichen gesetzt. Vielversprechend!

Dieter Sigrist (Info) (Review 1064x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Tracklist CD:
  • Positive Day
  • Te Extraño Buenos Aires
  • It’s Crazy
  • Muriendo Un Poco Çada Día
  • Feeling So Bad
  • Hell In Paradise
  • Tal Vez Mañana
  • Trying
  • Vuelvo Al Sur
  • Many Years
  • Noches De Soledad
  • Boring Days
  • Tracklist LP:
  • Seite A:
  • Positive Day
  • Te Extraño Buenos Aires
  • It's Crazy
  • Muriendo Un Poco Çada Día
  • Feeling So Bad
  • Seite B:
  • Hell In Paradise
  • Tal Vez Mañana
  • Trying
  • Vuelvo Al Sur
  • Many Years

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!