Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Flower Kings: Look At You Now (Review)

Artist:

The Flower Kings

The Flower Kings: Look At You Now
Album:

Look At You Now

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Rock

Label: Inside Out / Sony
Spieldauer: 67:35
Erschienen: 08.09.2023
Website: [Link]

Dass THE FLOWER KINGS-Leader Roine Stolt in den vergangenen Jahren mit dem ehemaligen Yes-Sänger Jon Anderson und ex-Genesis-Gitarrist Steve Hackett zusammenarbeitete, hörte man schon den letzten zwei, drei Alben seiner Band an, doch auf dem neuen ist der Einfluss dieser beiden Prog-Rock-Ikonen noch augenfälliger - als ob Stolt nicht selbst eine Genre-Legende wäre, die in jüngerer Zeit einen irren Lauf zu haben scheint.

Immerhin erscheint "Look At You Now" kaum anderthalb Jahre nach der letzten LP der schwedischen Formation, die nun mit neuem Schlagzeuger aufwartet. Auffälliger ist allerdings die Anlage der Songs, denn 2023 zeigen sich THE FLOWER KINGS so kompakt, wie man es im Laufe ihrer Karriere selten erlebt hat.

'Dr. Ribedeaux' und 'Mother Earth' kommen mit leicht theatralischem Queen-Einschlag daher, sowohl in Hinblick auf die Gesangsarrangements als auch in Anbetracht von Stolts Gitarrenton, der dem süßlichen Brian-May-Sound ähnelt. Das jubilierende 'Father Sky' klingt unterdessen nach einer Mischung aus frühen Kansas mit der Hardrock-Phase von Jethro Tull Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger, und der gutgelaunte Opener 'Beginner's Eyes' wandelt unverkennbar auf den Spuren der klassischen Yes.

Am Ende des Tages sind THE FLOWER KINGS aber wieder und immer noch sie selbst - nicht zuletzt aufgrund von Stolts hintersinnigen Lyrics, die man bei der vollmundigen Musik oft übersieht, und seiner charismatischen Stimme, die er im schier ergreifenden 'Day For Peace' an der Seite der Russin Marjana Semkina (Iamthemorning) tirilieren lässt - neben Jannica Lund, die bereits auf dem letzten Longplayer "By Royal Decree" 2022 mitwirkte.

Und zum Schluss gibt's dann doch wenigstens einen Longtrack: Das knapp zwölfminütige Titelstück zieht wie zu erwarten alle Flo-Ki-Register, angefangen bei pastoralem Folk Prog hörbar skandinavischer Herkunft über schier rasante Parts mit Gitarrensinfonik im Zentrum bis zu bombastischen Chören, ehe der Vorhang mit akustischen Texturen fällt. Bravourös wie souverän, eigentlich das ganze Album, aber hat man etwas anderes befürchtet?

FAZIT: THE FLOWER KINGS-Fans haben ein Luxusproblem - ihre Lieblinge sind seit einiger Zeit überpräsent, und würde man Roine Stolts kompositorische Klasse/Einfühlsamkeit nicht sehr deutlich aus jeder Minute der Spielzeit von "Look At You Now" erkennen, sähe man sich verleitet, der Band nur gediegenes Handwerk am Fließband zu unterstellen. Allerdings enthält auch ihr 16. Studioalbum zu viel Substanz, zu der man hoffentlich bald bei neuerlichen Konzerten ins Schwärmen geraten kann.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1817x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 1] - Beginner's Eyes
  • 2] - The Dream
  • 3] - Hollow Man
  • 4] - Dr. Ribedeaux
  • 5] - Mother Earth
  • 6] - The Queen
  • 7] - The Light In Your Eyes
  • 8] - Seasons End
  • 9] - Scars
  • 10] - Stronghold
  • 11] - Father Sky
  • 12] - Day For Peace
  • 13] - Look at You Now

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Thomas
gepostet am: 19.09.2023

User-Wertung:
11 Punkte

"By Royal Decree" ist ein sehr gutes, aber typisches Album der Blumenkönige. Auf diesem Album hingegen gibt es viele bislang ungehörte Einsprengsel, so dass das Zuhören nicht zur Routine verkommt
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!