Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Birth Control: Live – Harmonie Bonn 2018 (Review)

Artist:

Birth Control

Birth Control: Live – Harmonie Bonn 2018
Album:

Live – Harmonie Bonn 2018

Medium: CD+DVD
Stil:

Legendärer Krautrock live und ohne doppelten Boden

Label: Look At Me/H'ART
Spieldauer: 188:22
Erschienen: 07.12.2018
Website: [Link]

Nach dem Tod des unangefochtenen Bandleaders BERND NOSKE am 18. Februar 2014 stand es auf der Kippe, ob und, wenn ja, wie es mit BIRTH CONTROL weitergehen sollte. Die Zeichen standen anfangs im Grunde auf Einstellung der Geburtenkontrolle und all ihrer bis dahin hervorgezauberten musikalischen, progressiven Krautrock-Babies.

Aber sollte man wirklich Schluss machen – so kurz vor dem 50. Geburtstag der Band, selbst wenn mehrere BIRTH CONTROL-Musiker sowie der Komponist des legendären „Gamma Ray“, Wolfgang Neuser, der am 5. April dieses Jahres verstarb, diesen nicht mehr erleben dürfen?
So traf man die glückliche Entscheidung, in neuer Besetzung sowie mit echten BIRTH CONTROL-Urgesteinen, wie dem Sänger PETER FÖLLER, der schon von 1973 bis 1977 hinter dem BC-Mikro stand und Schlagzeuger Manni Bohr, der von 1977 bis 1980 die BC-Felle bearbeitete, weiterzumachen.

Welch glückliche Entscheidung, wie man es nun auf diesem Live-Doppeldecker aus CD und DVD mit dem Konzertmitschnitt vom 7. April 2018 in der Harmonie Bonn bewundernd feststellen kann, denn BIRTH CONTROL gehören nicht auf das krautrockige Altenteil, sondern tatsächlich auf die Bühnen dieser Welt, auch wenn das Publikum davor immer etwas älter zu werden scheint. Ja, das ist leider viel zu oft der Fall so, wenn echt handgemachte Rockmusik auf das Zeitalter der Spotify-Generation trifft. Doch jammern gilt nicht, denn hier ist eine Legende am Werk und die macht ihre Sache deutlich besser als die digitale Musiker-Retorten-Zunft.
Hier gibt‘s noch jede Menge Soli!
Es wird improvisiert, was das Zeug hält!
Leidenschaft zählt und überwindet jedes Alter!
Kult wird großgeschrieben, genauso wie Können!
Das Publikum und die Musiker sind sich so nah, dass sie sich berühren und inspirieren können!
Es gibt keine überdimensionalen Leinwände, sondern ausschließlich von Hand gemachten, absolut authentischen Kraut-Rock!
Das alles gibt es auf „Live – Harmonie Bonn 2018“ zu bewundern und zu hören und noch vieles mehr.

Bei der dem aufklappbaren Digipak beigefügten Konzert-CD mussten allerdings aus zeitlichen Kapazitätsgründen einige Kompromisse eingegangen werden. So fehlt darauf mit „Manifest“ ein tolles achtminutiges Schlagzeug-Solo, mit „Wasting My Time“ eine deutlich an DEEP PURPLEs „Woman From Tokyo“ erinnernde Hardrock-Nummer, außerdem mit „Trial Trip“ ein sich von einer Ballade zum Stadion-Rocker samt atmosphärischem Gitarren-Solo entwickelnder Zehnminuter und der das Konzert abschließende „Live In The Here And Now“, bei dem noch einmal alle Musiker vorgestellt werden.
Sicher war diese Auswahl bei dem hochklassigen Konzert schwer und vielleicht hätte man doch auf zwei CDs zurückgreifen sollen. Doch das wäre Meckern auf hohem Niveau, denn die DVD präsentiert schließlich das knapp zweistündige Konzert komplett, samt aller alten und neuen Songs, von denen natürlich die Fans der ersten Stunde gerade „The Work Is Done“, „Plastic People“ und „Gamma Ray“ mit einer puren Percussion-Orgie und jeder Menge Soli, der es auf sage und schreibe 23 Minuten bringt, lieben werden. Natürlich sind diese Klassiker auch auf der CD zu finden!

Doch nicht nur die Musik, auch die Bild- und Tonqualität ist ausgezeichnet. Gleich acht, von einem professionellen Filmteam geführte Kameras und ein 32-Kanal-Ton lassen das Konzert so auch vorm Fernseher und an der heimischen Anlage zu einem klangvollen Erlebnis werden. BIRTH CONTROL sind eben selbst nach 50 Jahren noch immer ein faszinierendes Live-Erlebnis!

FAZIT: Hier wird ein Live-Traum nicht nur für BIRTH CONTROL-Fans wahr! In ausgezeichneter Bild- und Ton-Qualität feiern BIRTH CONTROL mit „Live – Harmonie Bonn 2018“ am 4. April 2018 bei einem Konzert der Extra-Klasse ihren 50. Geburtstag und klingen noch so frisch, als wären sie gerade ihrer Geburtenkontroll-Taufe entstiegen: „Gamma, Gamma, Gamma Ray!!!!!!!!!!!“

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1030x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • DVD (111:56):
  • The Work Is Done (9:30)
  • Right Place Wrong Time (6:40)
  • Plastic People (10:40)
  • Titanic (6:42)
  • Back From Hell (5:37)
  • Wasting My Time (5:36)
  • Mannifest (8:20)
  • The Witch (5:41)
  • Trial Trip (10:25)
  • Lost In The Sea (10:57)
  • Gamma Ray (23:35)
  • Live In The Here And Now (8:20)
  • CD (76:26):
  • The Work Is Done (6:32)
  • Right Place Wrong Time (6:40)
  • Plastic People (10:30)
  • Titanic (6:43)
  • Back From Hell (5:36)
  • The Witch (5:44)
  • Lost In The Sea (10:58)
  • Gamma Ray (23:43)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!